Opel Monza Concept auf der IAA

Opel möchte sein Modellprogramm wieder erweitern und zeigt auf der IAA, wie der zukünftige Monza aussehen könnte.

Mit neuen Modellen versucht Opel den Weg aus der Krise zu finden und bringt dabei wieder alt bewährte Namen, die der Marke anno dazumal zu einem positiven Ruf verholfen haben, in die Showrooms der Händler zurück.

Den Anfang soll der Monza machen, der als Concept Car auf der IAA im September 2013 zu sehen sein soll. Mit einem schnittigen Design und kraftvollen Antrieben soll der nächste Monza den Glanz vergangener Tage wieder aufleben lassen.

Die technische Basis für das große Opel Coupé wird dabei von GM beigesteuert, die mit der neuen Cadillac-Plattform die passende Basis für ein Auto wie den Monza bieten können. Der neue Monza soll nämlich nicht nur schnell aussehen, sondern auch der sportlichen Optik entsprechend gut gehen und die Kraft auf die Hinterräder leiten, ganz wie es sich für ein Sportcoupé, welches viel Fahrspaß bieten soll, gehört.

Bleibt jetzt nur noch abzuwarten, ob es der Monza auch bis in die Serie schafft und dann noch immer so schnittig sein wird, wie das Concept Car auf einem ersten Foto jetzt wirkt.

Kommentare

Markenwelt