Der frisch geliftete Opel Vivaro

Für das nächste Modelljahr hat Opel dem Vivaro ein Facelift spendiert, er wirkt dadurch moderner und passt sich dem neuen Opel-Look an.

Die praktischen Nutzfahrzeuge von Opel bekommen für das neue Modelljahr eine Auffrischung, so auch der Vivaro. Zu erkennen ist er vor allem an der neuen Frontpartie, die sich im Opel Vizor-Look zeigt.

Damit wirkt er so modern wie die anderen neuen Pkw-Modelle von Opel und kommt optional auch mit LED-Scheinwerfern zum Kunden. Einige Änderungen gibt es auch im Innenraum.

Ein neues 10″-Digitalcockpit und ein neuer 10″-Touchscreen mit modernerer Grafik und schnellerer Reaktionszeit zählen zu den auffälligsten Änderungen im Innenraum.

Gleich geblieben ist die Motorisierung, der Vivaro Electric wird nach wie vor von einem 136 PS (100 kW) starken E-Motor angetrieben, der seine Kraft wahlweise aus einer 50 kWh- oder 75 kWh-Batterie bezieht.

Dennoch konnte im Zuge des Updates die Energieeffizienz verbessert werden, und es sind bis zu 350 Kilometer Reichweite möglich. Neben der E-Version gibt es noch Dieselmotoren mit 120 PS (88 kW) oder 177 PS (130 kW). In Zukunft soll auch der Vivaro Hydrogen mit Wasserstoffantrieb hinzukommen.

Weitere Infos zu Opel unter www.opel.at