IAA 2011: Quartett der Weltpremieren bei Opel

Im Mittelpunkt des Opel-Auftritts auf der 64. Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main stehen vier Weltpremieren.

Auf dem rund 3.200 Quadratmeter großen, völlig neu gestalteten Stand D 09 in Halle 8 präsentiert Opel vom 15. bis 25. September erstmals das neue Kompaktcoupé Astra GTC, den neuen variablen Zafira Tourer sowie die neue Generation des kompakten Transporters Combo. Der Höhepunkt der Pressekonferenz am 13. September (9.45 Uhr) ist zweifelsfrei die Deutschlandpremiere von Opels E-Auto Ampera.

Dass auch konventionelle Antriebe nach wie vor Spritsparpotenzial bieten, ohne dass der Fahrspaß auf der Strecke bleiben muss, will Opel mit sieben neuen ecoFLEX-Modellen unter Beweis stellen: Agila 1.0-Benziner, Meriva 1.3 CDTI, Astra 1.7 CDTI, Insignia 1.4-Turbobenziner und Insignia 2.0 CDTI; dazu auch ecoFLEX-Versionen der beiden Weltdebütanten Astra GTC und Zafira Tourer.

Opel hebt im Vorfeld bereits das besonders dynamische Design seines Astra GTC hervor und verspricht dank exklusiver Hochleistungs-Vorderradaufhängung (HiPerStrut) „ultimative Fahrpräzision“. Zunächst stehen Benzin- und Dieseltriebwerke zwischen 100 PS und 132 180 PS zur Wahl.

Der neue Zafira Tourer definiert mit dem völlig überarbeiteten Flex7-Sitzkonzept neue Standards für Innenraumvariabilität und -atmosphäre. Die „Lounge auf Rädern“ überträgt Insignia-Werte wie Premiumqualitäten, innovative Technologien und skulpturhaftes, dynamisches Design ins gehobene Monocab-Segment.

Der neue Combo ist der vielseitige Pkw-Van für Beruf, Familie und Freizeit. Er geht mit sechs wirtschaftlichen Motoren an den Start: vier Diesel, einem Benziner und einem CNG-Erdgasmotor. Die neue Combo-Generation steht zudem wahlweise in fünf- oder siebensitziger Ausführung, in zwei Radständen sowie mit Kasten- oder verglastem Aufbau zur Verfügung.

Als erstes voll alltagstaugliches Elektroauto in Europa rollt der Ampera Ende des Jahres zu den Händlern. Sein 150 PS starker Elektromotor wird von einer 16 kWh großen Lithium-Ionen-Batterie mit Energie versorgt. Damit sollen sich je nach Fahrweise, Streckenprofil und Außentemperatur Distanzen von 40 bis 80 Kilometern rein batteriebetrieben und völlig emissionsfrei zurücklegen lassen. Dank Reichweitenverlängerung sind Reisen von mehr als 500 Kilometern ohne Tankstopp möglich. (Auto-Reporter.NET/sr)

Kommentare