Rekordergebnis für Stellantis

Das neue Unternehmen, das am 17. Januar 2021 gegründet wurde, hat in hohem Tempo Synergien aus der Fusion gehoben und solide Verkaufserfolge erzielt.

Stellantis stellte in dem Jahr zudem ehrgeizige Elektrifizierungs- und Software-Pläne vor, mit geplanten Investitionen von mehr als 30 Mrd. Euro bis 2025 und der Ankündigung starker Partnerschaften in den Bereichen Batterietechnologie, Batteriematerialien und Softwareentwicklung.

Im Jahr 2021 führte Stellantis mehr als 10 neue Modelle ein. Das Unternehmen beschleunigte seine kommerzielle Dynamik im Bereich der emissionsarmen Fahrzeuge (LEV) durch volles Ausschöpfen seines Portfolios von 34 LEV Modellen auf dem Markt, einschließlich mittelgroßer Transporter mit Wasserstoff Brennstoffzellen. Die weltweiten LEV-Verkäufe erreichten 388.000 Einheiten, was einem Anstieg von 160% gegenüber dem Vorjahr entspricht, und wo beim Verkauf von batterieelektrischen Transportern in Europa (EU-30) die Spitzenposition erreicht wurde.

Stellantis bestätigte seine starke Position auf dem globalen Nutzfahrzeugmarkt mit der Marktführerschaft sowohl in Europa (EU-30) als auch in Südamerika und erzielte mit rund 1 Million verkauften Fahrzeugen den höchsten jemals erzielten weltweiten Pickup-Absatz.

In Nordamerika wurde der Jeep Wrangler 4xe zum meistverkauften Plug-in-Hybrid Elektrofahrzeug im US-Autohandel im Jahr 2021.

In Südamerika war Stellantis im Jahr 2021 mit einem Anteil von 22,9% Marktführer, und lag auch bei den Nutzfahrzeugen mit 30,9% Marktanteil vorn.

Im erweiterten Europa war Stellantis 2021 mit einem Marktanteil von 33,7% Marktführer bei den Nutzfahrzeugen (EU-30). Der Peugeot 208 war in Europa (EU-30) nicht nur das meistverkaufte Fahrzeug, sondern der 2008 war 2021 auch die Nummer eins im B-SUV Segment.

Im Nahen Osten und in Afrika stiegen die konsolidierten Auslieferungen um 6%, während der Marktanteil in den meisten wichtigen Märkten im Vergleich zum Vorjahr zunahm.

In Indien und im asiatisch-pazifischen Raum bereitet das Unternehmen die Markteinführung des brandneuen Citroën C3 vor, der in Indien entwickelt und produziert wird.

In China hat die Dongfeng Peugeot Citroën Automobile Co. Ltd (DPCA) ihr jährliches Verkaufsvolumen gegenüber 2020 mit 100.000 verkauften Einheiten mehr als verdoppelt.

Stellantis wurde zum viertgrößten Independent After Market (IAM) Teilehändler in China mit einem Umsatzwachstum von ca. 30% im Jahresvergleich.

Der weltweite Marktanteil von Maserati stieg auf 2,4%, wobei die Marktanteile in Nordamerika und China im Jahr 2021 bei 2,9% und 2,7% lagen.

Stellantis unternahm ebenfalls wichtige Schritte zur Stärkung seiner globalen Finanzierungsaktivitäten: in den USA mit der Gründung der Stellantis Financial Services US Corp., und in Europa mit erweiterten Finanzierungspartnerschaften mit BNP Paribas Personal Finance, Crédit Agricole Consumer Finance und Santander Consumer Finance.

Kommentare