Die Highlights vom Pariser Autosalon 2012 - Teil 1

Am Pariser Autosalon feierten auch im Jahr 2012 wieder viele neue Automodelle ihre Premiere. Wir geben im ersten Teil einen Überblick über die Highlights für die breite Masse.

Im 2-Jahres-Takt findet der Pariser Autosalon statt, und auch 2012 konnte man wieder viele Neuheiten bewundern. Das Spektrum der neu präsentierten Serienfahrzeuge reicht dabei vom Kleinwagen bis zum Roadster und bietet für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas.

Ganz unten auf der Preisskala finden sich der neue Dacia Logan und Dacia Sandero , die in völlig neuem Design und modernerer Ausstattung erstmals gezeigt wurden. Die günstigen Dacia-Modelle werden im ersten Quartal 2013 an den Start gehen und sicher wieder für volle Auftragsbücher sorgen, da der günstige Preis geblieben ist, man sich aber bei der 2. Generation der Billigfahrzeuge auch bei der Optik sehr angestrengt hat.

In der Kleinwagenklasse feiert auch der Renault Clio seine Weltpremiere in der Heimat. Der kleine Renault kommt mit komplett neuem Design und hochwertiger Ausführung auf den Markt. Das neue Renault-Markengesicht passt dem kleinen Franzosen dabei sehr gut.

Mehr Richtung Lifestyle ist der neue Opel Adam ausgelegt, der ebenfalls in Paris seine Weltpremiere feiert und vor allem gegen Mini und Co. antreten soll, um neue Kunden für Opel zu generieren. Eine hochwertige Verarbeitung und eine umfangreiche Ausstattung sollen dabei für den Adam sprechen.

Eine Klasse höher dreht sich dann alles um den neuen VW Golf VII , der in Paris ebenfalls seine Weltpremiere feiert und die Blicke auf sich zieht. Während der neue Golf bereits im November zu den Händlern rollt, sieht man in Paris auch schon den Golf GTI als Concept-Car , welches dann im Jahr 2013 nachgereicht wird.

Mit dem neuen Seat Leon feiert auch der spanische Bruder des Golf seine Weltpremiere. Eine sportliche Optik und ein anders gestalteter Innenraum verleihen dem Seat Leon aber einen sehr eigenständigen Charakter.

Ebenfalls auf der gleichen Plattform basiert der neue Audi A3 Sportback , der auch in Paris erstmals zu sehen ist. Mit dem fünftürigen A3 möchte Audi auch wieder die praktisch orientierten Kunden ansprechen. Für jene, deren Augenmerk mehr auf Fahrspaß gerichtet ist, zeigt Audi den S3 .

Aus Fernost feiern der 3-türige Hyundai i30 und der Kia pro cee´d ihre Premiere. Die ungleichen Brüder ergänzen die jeweilige Modellreihe um ein kompaktes Coupé.

Ein weiteres Highlight der Golf-Klasse ist der neue Toyota Auris , der zum richtigen Hingucker geworden ist. Im Vergleich zum Vorgänger kann der neue Auris mit einem dynamischen Design überzeugen. Die bewährte Technik wurde weiter verfeinert, und auch eine Hybrid-Version ist wieder am Start.

Der Volvo V40 Cross Country rundet dann die Volvo-Modellpalette in der Kompaktklasse weiter ab. Mit dem Kompakten im Offroad-Look möchte Volvo neue Kunden gewinnen.

Für junge Familien gibt es als Neuheit den Kia Carens , der optisch der neuen Designlinie angepasst wurde und mit viel Platz und einer High-Tech Ausstattung glänzt.

Optisch überarbeitet zeigt sich auch der Toyota Verso , der nun die Frontpartie im Stil von Yaris und Auris erhalten hat und auch im Innenraum mit frischen und hochwertigeren Materialien glänzt.

Für lifestyleorientierte Käufer gibt es mit dem Mini Paceman ein erschwingliches SUV-Coupé auf Basis des Countryman.

Wer mehr auf das Open-Air-Feeling steht, wird sich an der Premiere des Citroen DS3 Cabrio erfreuen.

Im ersten Teil unseres Berichts geben wir einen Überblick über die Highlights für die breite Masse . Im zweiten Teil stellen wir die Neuheiten in den oberen Preisregionen vor. Die Neuheiten in der mittleren Preisregion beschäftigen uns im dritten Teil unseres Berichts vom Pariser Autosalon 2012. Und last but not least im vierten Teil die Concept Cars , die zukünftig auf unseren Straßen zu sehen sein werden, wenn die Hersteller ihre Ideen auch realisieren. Die besten Fotos vom Messerundgang auf dem Pariser Autosalon sehen Sie hier.

Kommentare