Groupe PSA erhält Auszeichnung ECOBEST 2017

Methode zur Verbrauchsmessung unter realen Fahrbedingungen der Groupe PSA wurden mit dem ECOBEST 2017 Award ausgezeichnet.

Die Groupe PSA hatte Ende 2015 mit der Entwicklung des ersten Testprotokolls für den Realverbrauch begonnen, unterstützt durch die beiden Nichtregierungsorganisationen T&E sowie FNE und überwacht durch den globalen Zertifizierungsdienstleister Bureau Veritas. Nach 18 Monaten und über 430 Testfahrten mit mehr als 60 Fahrzeugen und einer Gesamtstrecke von mehr als 40.000 Kilometern ermöglichen die Messungen eine Einschätzung des Kraftstoffverbrauchs unter realen Fahrbedingungen für über 1.000 Fahrzeugkonfigurationen von Peugeot, Citroen und DS Automobiles. Diese gemeinsame Initiative - eine Weltpremiere in der Automobilindustrie - wurde nun mit dem Preis "ECOBEST 2017" ausgezeichnet. ECOBEST 2017 ist eine bedeutende Auszeichnung für Technologien, Maßnahmen und Programme zum Schutz der Umwelt. Sie wird im Namen von AUTOBEST durch eine Jury verliehen, die mittlerweile 31 europäische Staaten repräsentiert.

AUTOBEST begrüßte die Initiative der Groupe PSA in Zusammenarbeit mit T&E, FNE und Bureau Veritas: "Zum ersten Mal in der Branche entwickelt ein Automobilhersteller eine wissenschaftliche Methode zur Messung des Realverbrauchs. In einer Zeit, in der Angaben zum Normverbrauch durchweg im Verdacht der Praxisferne stehen, zeigt das PSA Projekt die Entschlossenheit des französischen Automobilherstellers zu Fairness und Transparenz gegenüber Verbrauchern."

Die Entwicklung eines Testprotokolls zum Kraftstoffverbrauch unter realen Bedingungen bestand aus umfangreichen Testmaßnahmen mit dem Ziel, 80 % der von den Marken Peugeot, Citroen und DS Automobiles verkauften Fahrzeuge sowohl im Bereich Pkw als auch im Bereich leichter Nutzfahrzeuge abzudecken.

Die an Pkw durchgeführten Tests haben einen durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 5,8 l/100 km ergeben und bestätigen damit eine durchschnittliche Abweichung zu den offiziellen Zahlen in der Typenzulassung um 1,74 l/100 km. Die Ergebnisse zeigen, dass die PEMS-Tests (PEMS = Portable Emissions Measurement System (tragbares Emissionsmessgerät)) eine belastbare, repräsentative und reproduzierbare Basis zur Messung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen unter realen Bedingungen darstellen. Die Ergebnisse sind auf Abweichungen bis zu 0,3l/100 km genau.

Kommentare