Neues von der Groupe PSA

Die Groupe PSA konnte im Juni ihre Verkäufe wieder deutlich steigern und hat den neuen Konzernnamen für den Zusammenschluss mit FCA bekannt gegeben.

Vorbehaltlich aller nötigen Zustimmungen von Aktionären und Kartellamt werden die Groupe PSA und FCA im Jahr 2021 fusionieren. Der neue Konzernname wird “Stellantis” lauten, die Markennamen bleiben aber natürlich erhalten.

Auch bei den Verkäufen kann die PSA-Groupe im Juni wieder zulegen und hat die globalen Verkäufe im Juni im Vergleich zum Mai verdoppelt.

Im ersten Halbjahr sind rund 1 Million Einheiten verkauft worden. Durch die neuen Elektro- und Plug-in-Hybrid-Modelle kann die Groupe PSA auch bislang die europäischen CO2-Ziele für 2020 erfüllen.