PSA und ChangAn kündigen Pick-up für 2020 an

Die Groupe PSA und der chinesische Hersteller ChangAn wollen gemeinsam einen neuen Pick-up entwickeln.

Als weiteren Schritt ihrer im Juni beschlossenen Zusammenarbeit wollen die europäische Groupe PSA (zu der die Marken Peugeot, Citroen, DS, Opel und Vauxhall gehören) und der chinesische Konzern ChangAn gemeinsam einen neuen Pick-up entwickeln. Dafür wurde jetzt eine Vereinbarung unterzeichnet, die eine gemeinsame Entwicklung einer neuen Plattform für Nutzfahrzeuge beinhaltet.

Im ChangAn-Werk in Dingzhou soll die Entwicklung des Pick-up mit einer Tonne Zuladung stattfinden. Das neue Modell soll bei Design, Qualität und Langlebigkeit die weltweit gestellten Ansprüche erfüllen. Der Pick-up soll 2020 auf den Markt kommen und zuerst in China und Europa erhältlich sein. Weitere Märkte sollen später folgen.

Kommentare