Elektro-Vans von PSA kommen 2020

Der Peugeot Expert, Citroen Jumpy und Opel Vivaro kommen ab 2020 in rein elektrischen Versionen auf den Markt.

Die neue Generation an Kompaktvans der Groupe PSA wurde auf Grundlage der Multi-Energy-Plattform EMP2 entwickelt, um in einer immer stärker urbanisierten Umgebung Mobilität für Privatpersonen (Pkw-Versionen) und Gewerbetreibende (Nutzfahrzeug-Versionen) ohne lokale CO2-Emissionen zu bieten. Dies ist insbesondere eine Reaktion auf die Entwicklungen im E-Commerce-Bereich.

Die Groupe PSA (Citroen, Peugeot, Opel und Vauxhall) ist im Segment der leichten Nutzfahrzeuge in Europa mit einem Marktanteil von 24,7 Prozent im ersten Halbjahr 2019 führend. Das neue, rein elektrische Angebot bei den leichten Nutzfahrzeugen, Minivans und Business-Vans soll es der Groupe PSA ermöglichen, neue Marktanteile in diesen Segmenten zu gewinnen. Die rein elektrischen Versionen der Kompaktvans der vier Marken werden im nordfranzösischen Werk Hordain montiert und mit elektrischen Antriebssträngen ausgestattet, die im Werk Tremery gefertigt werden.

Die Elektroversionen werden in zwei Reichweiten angeboten:
200 Kilometer im WLTP-Zyklus, mit einer Batteriekapazität von 50 Kilowattstunden
300 Kilometer im WLTP-Zyklus, mit einer Batteriekapazität von 75 Kilowattstunden