Peugeot 1007 : Änderungen zum neuen Modelljahr

Nur noch die mittlere Ausstattungsversion Trendy wird angeboten

Für diesen Auto-Herbst vereinfacht Peugeot die Modell-Struktur des pfiffigen Schiebetürenflitzers 1007: Statt drei verschiedenen wird nur noch die mittlere Ausstattungsversion Trendy angeboten werden.

Diese gibt es dafür in vier Motor- und zwei Getriebevarianten : Der 1.4 l 16V-Benziner mit 88 PS entfällt, übrig bleiben die zwei Benziner 1,4 (73 PS) bzw. 1.6 16V (109 PS) sowie der altbekannte 1,4-l-HDi 70 und der vor kurzem ins Programm aufgenommene 1,6 HDi 110 FAP.

Zur bisherigen Trendy-Ausstattung kommen im neuen Modelljahr aufpreisfrei dazu:

  • Verchromtes Auspuff-Endrohr
  • Dunkle Scheinwerferabdeckungen
  • Seitenzierleisten in Wagenfarbe
  • Sportlufteinlass mit Kühlergrill im Wabendesign sowie
  • Sportsitze vorne

An Optionen stehen

  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung (325 Euro netto) sowie (etwas später im Jahr) das
  • Telematiksystem RT4 (30 GB-Festplatte, 2019 Euro netto), das auch Regensensor und automatische Anzeigenbeleuchtung enthält sowie ein
  • luxuriöses Kit Cameleo aus Alcantara

zur Auswahl.

Zu den bestehenden Cameleo-Kits (18 Elemente im Innenraum können damit entsprechend der Stimmung oder des persönlichen Geschmacks variiert werden) kommt im neuen Modelljahr ein weiteres dazu.

Kommentare