Der neue Peugeot 108 ab 8.990 Euro

Der neue Peugeot 108 ist mehr Richtung Lifestyle positioniert und kommt mit einer großen Auswahl an Optionen und Dekors ab September zu den Händlern.

Mit dem neuen 108 hat Peugeot einen komplett neu entwickelten Nachfolger des 107 präsentiert. Die Basis teilt sich der kleinste Peugeot wieder mit dem Citroen C1 und dem Toyota Aygo.

Dennoch ist beim neuen Kleinwagen aus Frankreich alles anders. Im Vergleich zum Vorgänger ist er wesentlich dynamischer gestylt und wurde auch mehr Richtung Lifestyle-Fahrzeug ausgerichtet.

So hat der Kunde unzählige Möglichkeiten zur Gestaltung, und es gibt mit dem 108 TOP! auch eine Version mit Faltstoffdach, die aus dem Kleinwagen fast schon ein Cabrio macht.

Neben einer zweifarbigen Lackierung stehen auch verschiedene Designthemen zur Wahl, man kann zwischen "Dressy", "Dual", "Kilt", "Diamond", "Barcode", "Sport" und "Tattoo" wählen.

Der kleine Peugeot kann aber jetzt auch mit Ausstattungsdetails aufwarten, die bislang erst in höheren Klassen zum Einsatz kamen, wie etwa dem 7"-Touchscreen, mit dem alle wichtigen Funktionen gesteuert werden, einem schlüssellosen Zugangs- und Startsystem, einer Klimaautomatik oder auch einer Rückfahrkamera.

Bei der Motorisierung kann man zwischen dem 1,0 VTI mit 69 PS (50 kW) oder dem 1,2 VTi mit 82 PS (60 kW) wählen. Der 1,0 Liter Motor ist auch in einer sparsamen e-VTI-Version sowie auf Wunsch mit einem automatisierten 5-Gang-Getriebe erhältlich.

Als Ausstattungslinien stehen die Versionen "108", "Access", "Active" und "Allure" zur Wahl, der 108 TOP! wird nur in den Linien "Active" und "Allure" angeboten.

Das günstigste Modell des Peugeot 108 startet ab 8.990 Euro, bzw. ab 12.590 Euro als 108 TOP!. Bestellungen werden ab Mitte Juli entgegen genommen, die ersten Exemplare werden im September zu den Händlern rollen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt