Peugeot 206 CC jetzt auch mit 1,6-Liter-HDi 16V

Neuigkeiten bei den einzelnen Modellen

Im Herbst 2000 brachte Peugeot ein neues Automobilkonzept auf den Markt, das 206 CC Coupé-Cabriolet , und bot somit "zwei Wagen in einem": ein Coupé 2+2 mit geschlossenem Dach und die Sicherheit, in knapp zwanzig Sekunden die Vorteile eines schnittigen Cabrios zu genießen. Mit dieser Philosophie konnte sich der 206 CC die europäische Marktführerschaft im jungen Segment der Coupé-Cabrios sichern. Insgesamt sind bis heute weltweit rund 300.000 Peugeot 206 CC verkauft worden, angetrieben von zwei Benzinmotorvarianten , dem 1,6 Liter 16V mit 80 kW (110 PS) und dem 2,0 Liter 16V mit 100 kW (136 PS).

Peugeot baut die Anziehungskraft seines 206 CC nun weiter aus, indem er mit einer Dieselmotorisierung bestückt wird. Der 1,6-Liter-HDi 16V leistet 80 kW (110 PS) und entwickelt ein Drehmoment von 240 Nm bei 1.750/min-1 (260 Nm mit "Overboost"). Mit einem Verbrauch von weniger als 5 Litern Diesel auf 100 km gibt sich der 206 CC HDi äußerst sparsam und bietet dennoch hohen Fahrspaß und Fahrkomfort. Der Motor ist mit einem Partikelfiltersystem (FAP) der zweiten Generation gekoppelt und erfüllt damit die EURO 4-Abgasnorm. Der Filterwechsel wird im Rahmen des Wartungsintervalls bei 120.000 km vorgenommen.

Die 206 CC-Palette besteht nunmehr aus drei Ausstattungsniveaus : Die CC-Modelle werden entweder von den 1,6 Liter 16V Benzinmotoren mit Fünfgang-Schaltgetriebe oder Automatikgetriebe "Tiptronic System Porsche" bzw. mit dem 2,0 16 V Benzinmotor oder dem 1,6-Liter-HDi 16V FAP angetrieben. Bereits die Einstiegsvariante ist mit elektrohydraulischem Klappdach, vier elektrischen Scheibenhebern, Komplettlackierung, Nebelscheinwerfern, Bordcomputer usw. ausgestattet. Die Variante 206 CC Quiksilver besticht in der Farbe Aluminium Grau mit serienmäßiger Klimaanlage, einem noch dynamischeren Aussehen, einem hinteren Verdeckbügel im Metallic-Look sowie Polstern und Gummi-Fußmatten mit dem Schriftzug "Quiksilver". Leichtmetallfelgen und Aluminiumpedale, ein Aluminiumschaltknauf sowie Einstiegsleisten aus Aluminium gehören ebenfalls zum Erscheinungsbild des Quiksilver. Unter der Bezeichnung Platinum Edition präsentiert sich gewissermaßen die Luxusvariante des 206 CC. Er ist ohne Aufpreis mit Lederausstattung in schwarz oder grau mit Sitzheizung, Metalliclackierung, automatischer Klimaanlage, 16 Zoll Leichtmetallfelgen, CD-Radio RD 3 sowie Fußteppichen vorne ausgestattet. Zusätzlich zu den schon bisher angebotenen beiden Benzinmotoren ist auch der Platinum nun mit dem 1,6-l-HDi-Diesel mit Partikelfilter lieferbar.

Alle Modellvarianten des 206 CC HDi verfügen serienmäßig über 16-Zoll-Räder und das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP ). Neben dem für alle Modellversionen auf Wunsch erhältlichen Navigations- Bordsystem ist der 206 CC ebenfalls für den Einbau einer Sound-Technologie der Spitzenklasse, der JBL Hi-Fi-Anlage mit 240 W, acht Lautsprechern und einer Bassbox ausgestattet. Der musikalische Klang, den diese Box ausstrahlt, ist ideal auf die Coupé-Cabrio-Welt zugeschnitten.

Mit der Limousine hat der 206 CC seine Länge von 3,83 m gemeinsam. Seine geringe Höhe von 1,373 m ist das Ergebnis der äußerst geneigten Frontscheibe, die dem Coupé einen Hauch von Eleganz und Dynamik verleiht. Nachdem die beiden seitlichen Griffe entriegelt sind, reichen zwanzig Sekunden aus, um dank elektrischer Öffnungstaste zwischen den vorderen Sitzen die Verwandlung vom Coupé zum Cabrio einzuleiten. Diese beginnt mit dem automatischen Absenken der Fenster, sofern sie nicht ohnedies schon geöffnet sind. Dieser praktische Vorgang kann sogar bei langsamer Fahrt (bis zu 10 km/h) oder im Stand bei einem Ampelstopp erfolgen. Ein Kofferraumrollo begrenzt den Raumbedarf für das Dach und die mögliche Stauhöhe für Gepäck.

Der 206 CC verfügt vorn über zwei Sportsitze, deren geringe Höhe eine niedrige Fahrposition bewirkt, die gut zu diesem Fahrzeug passt. Die Sitze sind mit ringförmigen Nackenstützen versehen. Der würfelförmige und voll ausgekleidete Kofferraum bietet einen großzügigen Inhalt von 410 Litern (VDA) als Coupé. Als Cabrio bewahrt er sich ein Stauvermögen von 175 Litern unter dem Kofferraumrollo. Das Reserverad wird durch ein Pannenhilfeset mit zwei Dosen Reifendichtspray ersetzt.