Peugeot 207 CC mit fünf Sternen im Crashtest

Höchstwertung beim Front- und Seitenaufprall

Der Peugeot 207 CC hat beim EuroNCAP-Crashtest mit 33 Punkten in der Kategorie Front- und Seitenaufprall das bestmögliche Ergebnis von fünf Sternen für den Schutz erwachsener Insassen erreicht. Bei den Crashanalysen zur Ermittlung des Fußgängerschutzes erreichte der Peugeot 207 CC mit 16 Punkten zwei von vier möglichen Sternen.

Aufgrund seiner hohen Karosseriesteifigkeit, einem doppelten Lastpfad zur Energieaufnahme bei einem Frontalcrash und seiner umfangreichen serienmäßigen Sicherheitsausstattung zählt der 207 CC zu den sichersten Cabriolets auf dem Markt. Jeder 207 CC ist mit fünf Airbags ausgestattet : Neben dem Fahrer- und dem abschaltbaren Beifahrerairbag sind zwei Seitenairbags mit integriertem Kopfteil an Bord, die sich in den Vordersitzlehnen befinden. Zudem schützt ein Lenksäulen-Airbag bei einer Kollision die Beine des Fahrers. Daneben verfügt der Beifahrersitz über Isofix-Verankerungspunkte für Kindersitze. Außerdem ist der 207 CC mit zwei pyrotechnischen Sicherheitsbügeln hinter den Fondsitzen ausgestattet, die in 175 Millisekunden herausschießen, wenn ein Überschlagrisiko besteht.

Auch bei der aktiven Sicherheit setzt der 207 CC Maßstäbe. Alle Versionen verfügen serienmäßig über ein ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV) sowie einen Notbremsassistent mit Einschaltautomatik der Warnblinkleuchten. Ein elektronisches Stabilitätsprogramm (ESP) mit Antriebsschlupfregelung (ASR) ist ab dem zweiten Niveau serienmäßig mit an Bord. Darüber hinaus wird der 207 CC auch mit statischem Kurvenlicht und Reifendrucksensoren angeboten.