Peugeot 207 RC : Intensives Fahrvergnügen

Heiße Variante im 207-Programm

Peugeot hat seine sportlichen Gene in der Vergangenheit vor allem im Bereich der leistungsstarken Kleinwagen der "2er" Serie unter Beweis gestellt. Somit war klar, dass auch ins 207-Programm eine heiße Variante aufgenommen wird. Der 207 RC kommt im Sommer in den Handel und steht an der Spitze einer legendären Reihe von kleinen Sportlern wie dem 205 GTi in den 80er-Jahren und dem 206 RC aktuelleren Datums. Dieser neue Sportler stellt die zeitgemäße Interpretation eines heißblütigen Kompaktwagens dar. Zahlreiche Technik-Features haben in diesen Wagen Einzug gehalten. Der 207 RC ist vielseitig und praktisch im Alltag und bietet ein intensives Fahrerlebnis.

Der 207 RC ist mit 4,037 m genauso lang wie die 207 Sport Limousine und weist die dynamische Seitenansicht ihrer Dreitürer-Version auf. Des Weiteren fällt seine ausdrucksstarke Frontpartie mit einem Kühlergrill in Aluminium-Optik, runden, in Chrom gefassten Nebelscheinwerfern und groß dimensionierten Scheinwerfern auf, die das markante Löwenemblem gelungen einrahmen. Die sportlichen Radläufe des 207 - eine Anspielung auf den 206 WRC - betonen die weite Spur und stehen für Aerodynamik und Sportlichkeit. Der 207 RC wartet auch mit ihm eigenen Sportmerkmalen auf, die sich positiv auf seine Effizienz auswirken: Ein Heckspoiler , der bei hoher Geschwindigkeit für entsprechenden Abtrieb sorgt (+ 25 kg bei 200 km/h), Bridgestone-Potenza-Reifen der Dimension 205/45R17W, neue 17"-"Pitlane"-Leichtmetallfelgen mit neun Speichen sowie ein verchromtes Doppelauspuffrohr in Trapezform.

Diese subtilen Erkennungsmerkmale gehen einher mit exklusiven Designdetails , die den Gesamtauftritt prägen:

Das Interieur mit starken Anleihen aus dem Motorsportbereich bietet den vier Insassen des 207 RC Sportfeeling pur. Die stark konturierten, ergonomischen Vordersitze schaffen Rennfeeling und bieten vom Gesäß bis zu den Schultern sehr guten Halt. Die integrierten Kopfstützen suggerieren mit ihren Aussparungen eine Gurtdurchführung, was die sportliche Anmutung unterstreicht. Für die beiden Fondinsassen stehen konturierte Sitze mit sehr gutem Halt und kommaförmigen Kopfstützen zur Verfügung. Wenn die Plätze im Fond unbesetzt sind, lassen sich die Kopfstützen für eine bessere Sicht nach hinten absenken. Diese auffälligen Ausstattungselemente spielen gut mit dem Interieur des 207 zusammen, das weitere dynamische Akzente setzt.

  • Ellipsoidscheinwerfer mit statischem Kurvenlicht und dunklen "Black Chrome"-Reflektoren verleihen dem 207 RC einen entschlossenen, eindringlichen Blick
  • eine stärkere Tönung der Heckscheibe und der hinteren Seitenfenster und Außenspiegelgehäuse mit seidenmatter Verchromung
  • eine echte Volllackierung, da auch der Heckstoßfänger mit integrierten Einparksensoren komplett in Wagenfarbe gehalten ist, während alle anderen 207 eine schwarz-genarbte Stoßleiste aufweisen
  • schwarz glänzendes Foliendekor an den Türen. 

Das motorradähnliche Kombiinstrument verfügt über runde, in Chrom gefasste Instrumente, die mit einem Schachbrettmuster unterlegt, fächerförmig beschriftet und mit roten Zeigern versehen sind. Es umfasst fünf Instrumente und Anzeigen, hierunter eine Öltemperaturanzeige. Das Lenkrad ist 40 mm in Höhe und Tiefe verstellbar und mit Daumenstützen ausgestattet. Außerdem ziert ein Ring in "Indy"-Dekor mit Soft-Touch das mit glattem und perforiertem Leder bezogene Lenkrad. Die aktive Fußstütze ist ebenso wie die drei Pedale im Aluminium-Look gehalten und mit rutschfesten Noppen versehen. Das Indy-Dekor mit Soft-Touch ist dem RC vorbehalten und findet sich auf den vier Zierelementen der Luftausströmer am Armaturenbrett und den vertikalen Zierleisten, die das Bedienfeld der Mittelkonsole einfassen.

Der 1.6-Liter-16V-THP mit 128 kW (175 PS) ist ein neuer Antrieb aus der Benziner-Familie, die in Kooperation zwischen PSA Peugeot Citroen und der BMW Group entwickelt wurde. Diese Zusammenarbeit hat die Entwicklung technologisch innovativer Motoren zum Gegenstand. Sie sollen starke Performance mit geringem Verbrauch verbinden. Der 1,6-Liter-THP ist ein Vierzylinder mit 1.598 cm³ und einer maximalen Leistung von 128 kW (175 PS) bei 6.000/min. Er verfügt über Vierventiltechnik und zwei obenliegende Nockenwellen. Drehmomentverlauf und Ansprechverhalten standen im Fokus der Entwickler. So liefert dieser Antrieb schon ab 1.000/min ein Drehmoment von 153 Nm. Sein maximales Drehmoment von 240 Nm liegt schon bei 1.600/min an und wird bis 4.500/min gehalten. Bei 6.000/min werden noch immer 204 Nm erreicht. Das Drehmomentmaximum kann jedoch noch mit dem Overboost gesteigert werden. Hierbei wird kurzzeitig der Ladedruck des Motors erhöht. Mit dieser Funktion setzt der Motor bei einem kräftigen Tritt auf das Gaspedal stolze 260 Nm Drehmoment frei. Der Overboost wird in den oberen drei Gängen bei Volllast aktiv und zwar vom Drehzahlkeller bis zu 5.200/min.

Für die Kraftübertragung im 207 RC ist das Fünf-Gang-Schaltgetriebe BE4/5T zuständig. Zahlreiche Motoren von PSA Peugeot Citroen, sowohl Benzin- als auch Dieselmotoren, arbeiten schon mit diesem Getriebe. In Verbindung mit dem neuen, sportlich orientierten Benzinmotor kommt es in einer speziell gestuften Variante zum Einsatz. Durch kürzer übersetzte Gänge kann der elastische Motor voll ausgeschöpft werden. Nur der erste Gang ist länger übersetzt, so dass man "dynamischer" durch langsame Kurven, wie zum Beispiel Spitzkehren, kommt. Das Fahrzeug erreicht so eine Geschwindigkeit von 66 km/h, zumal die beiden ersten Gänge bis 6.800/min hochgedreht werden können.

Mit nur dem Fahrer an Bord benötigt der 207 RC nur 7,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h , womit er deutlich schneller ist als sein Vorgänger, der 206 RC. Auch seine starken Zwischenspurtwerte sprechen für sich: 7,0 Sekunden benötigt er, um im höchsten Gang von 80 auf 120 km/h zu beschleunigen. Der 206 RC schafft dies in 10,6 Sekunden. Die Spitzengeschwindigkeit von 220 km/h wird im fünften Gang erreicht. Der Verbrauch liegt bei vergleichsweise bescheidenen 7,2 Liter im EU-Testzyklus gegenüber 8,6 Liter beim 206 RC. Auch die CO2-Emissionen fallen mit 171 g/km gegenüber 204 g/km beim 206 RC niedriger aus.

Das gesamte Fahrwerk des 207 RC wurde auf maximale Effizienz hin optimiert. Dadurch wird ein hoher Fahrkomfort und eine für diese Fahrzeugklasse beeindruckende aktive Sicherheit erzielt. Die Räder der Vorderachse werden von spezifischen, belüfteten Bremsscheiben mit 302 mm Durchmesser und 26 mm Dicke verzögert. Die dazugehörigen Bremssättel wurden auf einen Durchmesser von 57 mm vergrößert. An der Hinterachse sorgen Vollscheibenbremsen der Dimension 249 x 9 mm für die nötige Bremskraft.

Diese Version wird serienmäßig mit einem Teves Mk60 ESP (Electronic Stability Program) ausgeliefert. Es bietet ein ABS, eine elektronische Bremskraftverteilung, einen Notbremsassistenten, eine Antriebsschlupfregelung und eine Stabilitätskontrolle, die jegliches Über- oder Untersteuern im Ansatz erkennt. Außerdem bietet es auch Platz für ein ganz neues System: das SSP (Steering Stability Program) : Unter gewissen Bremsbedingungen ermöglicht es eine Koppelung zwischen dem ESP und der elektrischen Servolenkung des Wagens. Durch die Vernetzung beider Funktionen wird auf der Geraden beim Bremsen auf Untergrund mit Haftungsunterschieden zwischen linker und rechter Fahrzeugseite die Fahrzeugstabilität verbessert und der Halteweg des Wagens verkürzt. Normalerweise würde unter solchen Bedingungen das ESP die asymmetrische Haftungsverteilung erkennen und den Bremseinsatz im Bereich der höheren Haftung begrenzen. Der Schwerpunkt liegt also darauf, die Fahrzeugstabilität aufrechtzuerhalten, und nicht darauf, die maximal mögliche Bremsleistung zu erzielen. Das neue System erlaubt, die Reifen, die Kontakt mit dem griffigen Teil der Straße haben, von Anfang an stärker zu bremsen und einem instabilen Verhalten des Wagens dadurch vorzubeugen, dass der Fahrer durch ein zusätzliches Lenkmoment dabei unterstützt wird, den optimalen Lenkwinkel zu finden. Der empfohlene Lenkwinkel kann bis zu 80 Grad betragen. Man kann aber nicht von einem "automatischen" Gegenlenken sprechen, da der Fahrer die Möglichkeit hat, die Einschlagsempfehlung des Lenkrads nicht zu beachten. In diesem Fall wird wieder klassisch stabilitätsorientiert gebremst. Je nach Einsatzbedingungen lässt sich der Halteweg durch dieses System um 4 bis 10 % verkürzen. Das an das ESP gekoppelte SSP ist noch wenig verbreitet und stellt in dieser Fahrzeugklasse eine Premiere dar. Das ESP und seine Funktionen können komplett ausgeschaltet werden , um es dem Fahrer zu ermöglichen, das Fahrverhalten des 207 RC in vollen Zügen zu genießen.

Zwei Frontairbags, zwei Seitenairbags und zwei Vorhangairbags tragen zum maximalen Schutz der Insassen vorne und hinten bei. Beim EuroNCAP-Crashtest erhielt der Peugeot 207 RC fünf Sterne in puncto Schutz der erwachsenen Insassen, vier Sterne für den Schutz der Kinder an Bord und drei Sterne für den Fußgängerschutz. Das gegen Aufpreis erhältliche Telematiksystem RT3 ermöglicht neben seinen Audio-, Kommunikations- und Navigationsfunktionen auch die Nutzung des Assistance-Services mit Standortbestimmung und des Peugeot-Notrufs. Dieser Notrufdienst mit Standortbestimmung wird kostenlos und zeitlich unbegrenzt angeboten und deckt derzeit Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, Belgien und Luxemburg ab. Der Kontakt mit der Notrufzentrale erfolgt in der Sprache des Herkunftslandes des Fahrers. Der Notruf kann manuell oder automatisch durch die pyrotechnische Aktivierung von Sicherheitsmerkmalen wie den Airbags ausgelöst werden, wodurch die entsprechenden Rettungskräfte schnell verständigt werden können.

Die ausstellbaren hinteren Seitenfenster, die Frontscheibe aus Wärmeschutzglas und die Zwei-Zonen-Klimaautomatik garantieren frisches Innenraumklima und einen auf allen Plätzen optimalen Klimakomfort. Die serienmäßige RD4-Audioanlage mit CD-Player und RDS macht jede Reise auch zu einem musikalischen Genuss und untermalt bei Bedarf die rasante Fahrt. Gegen Aufpreis ist auch eine MP3-fähige Bi-Tuner-Version erhältlich oder ein RT3-System mit RDS-Radio, Satellitennavigation, GSM-Telefon und 7"-Farbbildschirm (16/9). Ein Soundsystem von JBL in Verbindung mit dem Bi-Tuner-Radio oder dem RT3-System bietet gegen Aufpreis Sound vom Feinsten. Eine "Bluetooth"-Freisprecheinrichtung ist als Sonderausstattung mit den RD4-Audioanlagen erhältlich.

Je nach Ausstattungsniveau kommt der Fahrer des 207 RC in den Genuss zahlreicher Assistenzsysteme wie z.B. Einparkhilfe hinten, Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, direkte Reifendrucksensoren, Ellipsoidscheinwerfer mit statischem Kurvenlicht, Einschaltautomatik der Scheinwerfer, automatisch geschalteter Scheibenwischer mit Regensensor, großdimensionierte, per Fernbedienung anklappbare Außenspiegel oder elektrochromer Innenspiegel mit Abblendautomatik.