Der neue Peugeot 207 Spider Cup

Mit Modifikationen geht der Sportwagen in die zweite Runde

Mit technisch überarbeiteten Fahrzeugen und unter einem neuen Namen – Peugeot THP Spider Cup – geht der 207 Spider Cup ins zweite Jahr. Die wichtigste technische Änderung betrifft den Motor. Durch Überarbeitung des Turbo-Systems steigt die Leistung der 1,6-Liter-Vierzylinder künftig von 129 kW / 175 PS auf 162 kW / 220 PS . Diese Modifikation findet sich nun auch im Namen der Serie mit der Abkürzung THP (für Turbo High Pressure) wieder.

Größere Bremsen , eine überarbeitete Lenkung und Karosserieverbesserungen für mehr Abtrieb sind weitere Modifikationen. Zudem haben die Teams mehr Freiheiten bei der Abstimmung der Fahrzeuge.

Für die Teilnehmer des internationalen Markenpokals, in dem es neben der Gesamtwertung unter anderem auch eine Klassierung für Nationen, Teams und Damen gibt, winkt neben einem üppigen Preisgeld von 13.600 Euro pro Rennwochenende auch eine Testfahrt im 750 PS starken Le-Mans-Dieselprototypen-Rennwagen Peugeot 908 HDi FAP . Einziger deutscher Teilnehmer war im vergangenen Jahr Oliver Freymuth aus Berlin, der auch 2008 wieder dabei sein wird und die Änderungen begrüßt.

Der Peugeot THP Spider Cup wird 2008 an insgesamt acht Rennwochenenden mit jeweils zwei Läufen ausgetragen, darunter zum Auftakt Ende April im Rahmen der Le Mans Series, der Tourenwagen-WM (WTCC) und der FIA-GT-Serie. Die einzige deutsche Veranstaltung wird am 16. und 17. August auf dem Nürburgring im Rahmen des 1000-km-Rennens ausgetragen.

Auto Reporter

Kommentare

Weitere Peugeot Meldungen

Markenwelt