Peugeot 208 bekommt Facelift

Der Peugeot 208 bekommt drei Jahre nach seinem Debüt eine Frischzellenkur spendiert und zeigt sich ab Juni im neuen Look.

Vor drei Jahren hat Peugeot mit dem 208 seine neue Designlinie ins Kleinwagensegment transferiert. Jetzt bekommt der 208 ein Facelift und wird optisch noch etwas geschärft. Zu erkennen ist der neue Jahrgang an einer leicht überarbeiteten Frontpartie mit breiterem Kühlergrill und neuen LED-Heckleuchten in "Löwenkrallen"-Optik. Wer gerne auffällig unterwegs ist, kann auch zur neuen "Orange Power"-Metalliclackierung greifen.

Leicht adaptiert wurde auch der Innenraum, der 7" große Touchscreen ist jetzt auch mit der MirrorScreen-Technologie ausgerüstet, die das Smartphone und seine Funktionen am Display darstellen kann. Ein Active City Brake System, eine Rückfahrkamera und ein Park Assist sind zudem ebenfalls verfügbar.

Mit dem Facelift werden auch alle Motoren auf die Euro-6 Abgasnorm umgestellt. Der 208 ist dann als 1,6 BlueHDi 75, als 1,6 BlueHDi 100, als 1,6 BlueHDi 120, 1,0 PureTech 68, 1,2 PureTech 82, 1,2 PureTech 110 und 1,6 Liter THP mit 208 PS verfügbar.

Am sparsamsten ist der 1,6 Liter BlueHDi 100, dessen CO2-Ausstoß bei nur 87 Gramm liegen soll. Preise stehen noch keine fest, die neuen 208er-Modelle werden ab Juni 2015 erhältlich sein.

Kommentare

Markenwelt