Peugeot 208 HYbrid FE sparsamer als erwartet

Auf der IAA hat Peugeot den gemeinsam mit Total entwickelten 208 HYbrid FE vorgestellt. Jetzt war die Studie auf einer ersten Testfahrt.

Die Technikstudie Peugeot 208 HYbrid FE wurde gemeinsam von Peugeot und Total entwickelt und soll einen Ausblick auf ein zukünftiges Hybrid-Modell des Kleinwagens geben.

Das Ziel war, einen sparsamen und dennoch sehr sportlichen Kleinwagen auf die Räder zu stellen, der mit seinem innovativen Antrieb sowohl für die Stadt, als auch überland geeignet ist.

Der Verbrauch des Technologieträgers sollte dabei rund 2,1 Liter pro 100 Kilometer betragen, bei einem ersten Test der Studie konnte dieser Wert aber locker unterboten werden. Mit einem Verbrauch von 1,9 Liter auf 100 Kilometer ist der Peugeot 208 HYbrid FE noch sparsamer, als von den Entwicklern erwartet. Der CO2-Ausstoß liegt bei nur 46 g/Kilometer.

Dennoch ist der kleine Peugeot auch sportlich zu bewegen und sprintet in unter 8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Bis eine Serienversion auf den Markt kommt, wird es aber sicher noch etwas dauern.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt