Aufwertung für die 307-Modelle von Peugeot

Neuigkeiten bei den einzelnen Modellen

In diesem Sommer erfährt der Peugeot 307 eine designmäßige Aufwertung: Alle Karosserievarianten ziert eine neue Frontpartie mit markantem, großen Lufteinlass und einem in Chrom eingefassten Löwen-Logo. Die aktuelle Formensprache wirkt betont kraftvoll und greift gleichzeitig die unverkennbare Design-Linie von Peugeot auf.

Seit 2001 unverändert auf dem Markt, war der 307 das erste Auto der Kompaktklasse mit serienmäßigem Dieselpartikelfilter . In der neuen 307-Modellgeneration, die unter dem Codenamen T6 entwickelt wurde, entsprechen nunmehr alle Motoren der Euro 4-Norm und sind die meisten Dieselmotorisierungen mit dem Russfilter im Auspuffstrang serienmäßig ausgerüstet. Auch der neue 307 entspricht den heimischen Vorgaben, um dem Finanzminister die 300 Euro (bzw. 360 inkl. MwSt.) Partikelfilterbonus abzuluchsen.

Diesen Sommer bringt Peugeot in Österreich auch noch das erste viersitzige 307 Coupé-Cabriolet mit Metall-Klappdach und Partikelfilter auf den Markt. Verbaut wird hier der schon aus der Limousine und dem SW bekannte 2,0-l-HDi mit 100 kW (136 PS).

Die neuen 307-Modelle werden ab September in den Schauräumen der heimischen Peugeot-Händler stehen. Die Preise werden Mitte bis Ende Juni endgültig feststehen.