Peugeot 308 RC Z Concept-Car auf der IAA

Ideenlabor als Wegweiser für die Zukunft

In wenigen Wochen ist es soweit: Der Peugeot 308 kommt in Europa auf den Markt. Diese neue Limousine der Kompaktklasse bietet zahlreiche Vorteile für einen stetig wachsenden Kundenkreis: die vanartige Karosserieform für ein großzügiges Raumangebot, viel Sicht und Helligkeit , darüber hinaus ein vorbildliches Fahrverhalten, leistungsstarke Motoren , ein hohes Sicherheitsniveau und sorgfältig durchdachte Komfortelemente. Die drei- und fünftürigen 308 Limousinen stellen aber nur einen Teil des Gesamtprogramms T7 dar. Während einige Karosserievarianten bereits geplant und in Ausarbeitung sind, existieren andere zurzeit lediglich in den Köpfen der Peugeot-Designer und -Ingenieure. Zuweilen werden ihre Fantasien Wirklichkeit - so wie beim Concept-Car 308 RC Z .

Das Concept-Car 308 RC Z verkörpert eine neue Interpretation von Fahrvergnügen à la Peugeot. Es ist als 2+2-sitziges Coupé mit Stufenheck konzipiert - eine Karosserieform, die höchste Vielseitigkeit garantiert und gleichzeitig moderne, originelle und ausgewogene Proportionen bietet. Größtmögliche Gewichtseinsparungen konnten durch den verstärkten Einsatz von Aluminium erzielt werden, zum Beispiel beim bogenförmigen Abschluss der Fahrgastzelle, der das Außendesign prägt, oder bei der Heckscheibe aus Polykarbonat sowie etlichen Karosseriebauteilen aus Kohlefaser. Die Ableitung vom 308 bietet dreierlei Vorteile :Dank seiner kompakten Form und dem sorgfältig ausgefeilten Design erreicht das Concept-Car einen ausgezeichneten Luftwiderstand von 0,65 (Cw x A) als Ausdruck maximaler Effizienz in Sachen Leistung, Verbrauch und Umweltverträglichkeit mit moderatem CO2-Ausstoß . Mit einer Länge von 4,276 m (wie bei der Limousine), einer Breite von 1,840 m (25 mm mehr als bei der Limousine) und einer Höhe von nur 1,320 m bietet der 308 RC Z ideale Proportionen für einen dynamischen Stil und eine gute Straßenlage.

  • die Frontpartie konnte besonders rassig gestaltet werden.
  • zahlreiche für die Limousine entwickelte Komponenten konnten übernommen werden, was die Realisierung dieses Coupés vereinfacht hat.
  • die Stärken der Limousine konnten bei der neuen Karosserieform noch effizienter zur Geltung gebracht werden (Fahrwerkskomponenten, Ausstattungselemente, anmutig gestaltetes Armaturenbrett usw.).

Das Concept Car harmoniert perfekt mit dem markanten Frontdesign des 308. Das Löwenemblemist in die Fahrzeugschnauze integriert. Von hier aus ziehen sich die Konturen über die Motorhaube hinweg und laufen in Form zweier Bögen aus poliertem Aluminium aus. Diese fließende V-Form prägt das gesamte Fahrzeug und lässt es in jeder Fahrsituation ausnehmend dynamisch wirken. Der optisch fast nahtlose Übergang zwischen der großen getönten Frontscheibe, dem Karbondach und der Heckscheibe aus getöntem Polykarbonat unterstreichen diesen Eindruck der Dynamik. Die Frontleuchten im Raubkatzendesign fügen sich harmonisch in die lang gezogene Motorhaubenkontur ein. Ihre Klarglasabdeckung lässt je vier Rundscheinwerfer erkennen, die ihre Umgebung mit durchdringendem "Blick" anblitzen. In der Frontschürze sind der durchgehende Lufteinlass und die Nebelscheinwerfer im Vergleich zur 308 Limousine sportlicher und prägnanter gestaltet , der spezifische Kühlergrill ist mit Chrom verziert.

Im Profil lässt das Fahrzeug seine "Muskeln" spielen : Markante vordere Kotflügel, im unteren Bereich stark konturierte Seitenpartien und besonders breit ausgeführte hintere Kotflügel. Die Türen schaffen eine optische Verbindung zwischen der nach vorne abtauchenden Frontpartie und dem Heck. Auf seinen 19-Zoll-Rädern steht das muskulöse und robuste Kraftpaket auf der Straße. Die Heckscheibe wurde wegen ihrer speziellen Formgebung statt aus Glas aus Polykarbonat hergestellt. Ihre vom Dach ausgehende doppelte Wölbung verleiht dem Fahrzeug ein hohes Maß an Originalität und trägt maßgeblich zur aerodynamischen Effizienz bei. Die Heckklappe wurde besonders strömungsgünstig gestaltet. Da der Kofferraum genügend Volumen für ausreichenden Abtrieb an der Hinterachse bietet, konnte auf einen Spoiler verzichtet werden, womit die klare Linienführung des Fahrzeugs durch nichts gestört wird. Das Löwensymbol sitzt in einer Mulde, die im Nachtdesign von innen beleuchtet wird. Zum Öffnen des Kofferraums genügt ein Druck auf diese Taste mit dem Löwensymbol . Die rubinroten, von einer durchsichtigen stilisierten "Kralle" mit Blinkerfunktion unterteilten LED-Heckleuchten laufen harmonisch in die Fahrzeugflanken hinein. Im unteren Teil der tief heruntergezogenen Heckschürze sitzt das doppelte Auspuffendrohr . Der Nachschalldämpfer ist quer eingebaut, wodurch das Reserverad weiterhin Platz findet und gleichzeitig die Funktion eines Windabweisers entsteht. Die Speziallackierung Metallure Grau wird in einem exklusiven Verfahren aus feinsten Metallpartikeln aufgebracht. Sie unterstreicht den Eindruck, als ob das Fahrzeug aus einem Stück gefertigt wäre, und bringt die klaren Linien und Konturen der Karosserie eindrucksvoll zur Geltung.

Von der Limousine übernimmt das Concept-Car 308 RC Z das stark angeschrägte Armaturenbrett , das sich mit seinen elegant fließenden Linien harmonisch an die große Windschutzscheibe schmiegt und für besonders gute Sicht nach vorne sorgt. Es lässt viel Licht ins Fahrzeuginnere und bietet ein großzügiges Raumgefühl . Wie auch bei der Limousine wurde besonderer Wert auf hohen Innenraumkomfort und beste Verarbeitung gelegt. So kamen nur edle Materialien zum Einsatz, die optisch wie haptisch einen optimalen Qualitätseindruck bieten. Ob voll mit Leder bezogenes Armaturenbrett , Dekorelemente in Chrom-, Aluminium- oder schwarzem Lackfinish - jedes Detail lässt Parallelen zu Sportwagen der Premiumklasse anklingen. Besonders exklusiv mutet auch die Uhr von Bell&Ross an, die auf dem Armaturenbrett mittig zwischen zwei Luftdüsen thront und sich mit der gleichen Zifferblattgestaltung schmückt wie das Kombiinstrument in der Sichtachse des Fahrers. Als weiteres Zeichen für besondere Exklusivität sind die Schalensitze mit Nieten aus einer polierten Aluminiumlegierung verziert, wie man sie auch in den speziell für dieses Concept-Car gestalteten Türverkleidungen wieder findet. Im Fond befinden sich zwei herunter klappbare Notsitze mit Lederbezug . So verfügt das Fahrzeug über maximale Variabilität für die unterschiedlichsten Einsatzmöglichkeiten. Hinter den Vordersitzen ist bei hochgeklappten Rücksitzen beispielsweise genügend Platz für einen Golfbag. Und im Kofferraum lässt sich sogar ein Mountainbike transportieren!

Unter der Haube des Concept-Cars 308 RC Z schnurrt ein 1,6 l THP-Motor aus der aktuellen, von PSA Peugeot Citroen und der BMW Group gemeinsam entwickelten Motorenpalette. Der EP6DTS liefert 128 kW (175 PS) und treibt serienmäßig den 207 RC an. Durch eine spezielle Kalibrierung erreicht dieser 1,6 l THP-Motor im Concept-Car sogar 160 kW (218 PS) . Mit einem maximalen Drehmoment von 280 Nm (bzw. 300 Nm mit der Overboost-Funktion ), das bereits bei niedrigen Drehzahlen zur Verfügung steht, zeichnet sich dieses Aggregat über das gesamte Drehzahlband durch hohe Laufkultur und ein sehr gutes Ansprechverhalten aus. Sein neuartiger Twin-Scroll-Abgasturbolader führt den Abgasstrom für maximalen Schub optimal gebündelt auf die Turbine. Gleichzeitig verbessert die Hochdruck-Benzin-Direkteinspritzung das Verbrennungsverhalten und die Gesamteffizienz des Motors. Der THP-Motor ist an ein neues Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt. Diese Kombination gewährleistet im 308 RC Z eine hohe Leistungsentfaltung bei moderatem Verbrauch. Die Höchstgeschwindigkeit von 235 km/h wird im sechsten Gang erreicht, und für den Sprint von 0 auf 100 km/h braucht das Fahrzeug lediglich 7,0 Sekunden . Der Gesamtverbrauch liegt bei moderaten 6,7 Litern auf 100 km , was einem CO2-Ausstoß von nur 160 g/km entspricht.

Der Tradition bei den Concept-Cars von Peugeot folgend, wurde fahrwerksseitig ein hoher Aluminiumanteil verbaut, was zur insgesamt guten Gewichtsbilanz des Fahrzeugs beiträgt. Die Vorderachse ist mit entkoppeltem Achsschenkel ausgeführt . Diese Konstruktion gewährleistet eine ausgezeichnete Straßenlage und eine hohe Lenkpräzision bei sehr guter Rückmeldung. Die von der Limousine übernommene Doppellenker-Hinterachse mit verformbarem Querträger und integriertem Kurvenstabilisator wurde speziell an die größere Spurweite angepasst. Plus 59 mm an beiden Achsen im Vergleich zur Limousine ergeben optimale Resultate in punkto Aufbauruhe, Lenkpräzision und Fahrzeugstabilität. Das Bremssystem umfasst vorne große belüftete Bremsscheiben mit 360 mm Durchmesser und Vierkolbenzangen. Die 19-Zoll-Felgen aus zweierlei poliertem Aluminium tragen Reifen vom Typ Michelin Pilot Sport PS2 245/40 R19 .

Das Concept-Car 308 RC Z verfügt zudem über eine Reihe von Ausstattungsmerkmalen für die primäre Sicherheit, wie AFIL-Spurassistent und Bixenon-Kurvenlicht , die von der 308 Limousine stammen. Auch im Bereich der sekundären Sicherheit greift der 308 RC Z auf strukturelle Komponenten der Serie zurück, wie insbesondere das Konzept des dreifachen Lastpfads in der Frontpartie, das in Sachen Steifigkeit und kontrollierter Verformbarkeit optimiert wurde, um möglichst viel Aufprallenergie aufnehmen zu können. Und schließlich sorgt der an die RT4-Telematik gekoppelte Peugeot-Notruf mit automatischer Standortbestimmung und Benachrichtigung der Einsatzkräfte für tertiäre Sicherheit auf hohem Niveau.
 
Wie alle Concept-Cars ist auch der 308 RC Z ein wunderbares Ideenlabor , um neue und innovative Konzepte fernab jeglicher industrieller Zwänge auszuprobieren. Künftige Serienfahrzeuge werden ja häufig in unterschiedlicher Ausprägung von Concept-Cars inspiriert. Als " Wegweiser in die Zukunft " machen sie Potenziale sichtbar.

Mehr Informationen über den neuen Peugeot 308 ...

Fotos vom Peugeot-Stand auf der IAA ...

Kommentare

Weitere Peugeot Meldungen

Markenwelt