Peugeot 4008 startet ab 31.090 Euro

Ab 15. Juni ist der Peugeot 4008 erhältlich, preislich startet das Kompakt-SUV bei 31.090 Euro.

Mit dem 4007 hat Peugeot erstmals auch einen Offroader ins Programm genommen. Am 15. Juni 2012 startet sein Nachfolger, der 4008. Wie schon der 4007 ist auch der 4008 ein adaptierter Mitsubishi.

Während die Basis für den 4007 aber der Outlander war, ist der 4008 technisch und auch im Innenraum optisch mit dem Mitsubishi ASX verwandt. Lediglich beim Außendesign konnte Peugeot seine markentypischen Stilelemente einfließen lassen.

So zeigt sich der 4008 optisch ganz im neuen Stil der Marke, der Innenraum und die Technik erinnern dann wieder weitgehend an den Mitsubishi ASX. Bei der Motorisierung können die Kunden zwischen dem 1,6 HDi Dieselmotor mit 115 PS (84 kW) und dem 1,8 HDi Diesel mit 150 PS (110 kW) wählen. Geschaltet wird über ein manuelles 6-Gang-Getriebe, der Allradantrieb ist beim Peugeot 4008 immer serienmäßig mit an Bord.

Zudem kommt der Peugeot 4008 auch nur in der gehobenen Allure-Ausstattung auf den österreichischen Markt, die unter anderem schon mit Xenon-Licht inkl. LED-Tagfahrlicht, Einparkhilfe, Handsfree Entry&Start, einer Audioanlage, einer Klimaautomatik, 18"-Leichtmetallfelgen und einem Audiosystem ausgerüstet ist.

Auf Wunsch gibt es noch ein Panorama-Glasdach mit elektrischer Jalousie, ein Rockford-Fosgate Soundsystem mit 710 Watt Gesamtleistung und ein Navigationssystem inkl. Rückfahrkamera. Der 4008 Allure 1,6 HDi 115 FAP startet bei 31.090 Euro, der 1,8 HDi 150 FAP schlägt sich dann mit 34.090 Euro zu Buche.

Kommentare

Markenwelt