Neuer Peugeot 508 auf der Vienna Autoshow

Österreich-Premiere des neuen 508 SW

Peugeot zeigt auf der Vienna Autoshow (10. bis 13. Jänner 2019) keinen herkömmlichen Generationswechsel, sondern eine Neuinterpretation der Mittelklasse: Der neue Peugeot 508 wird zur viertürigen Coupé-Limousine und geht auch als Kombi keine Kompromisse ein. Dank rahmenloser Türen und fließender Dachlinie präsentieren sich beide Modellvarianten flach und dynamisch. Neu sind auch innovative Designelemente wie die ausdrucksstarke Lichtsignatur vorne und das markante horizontale Band hinten.

Der neue Peugeot 508 verfügt über einen der spektakulärsten Innenräume der letzten Jahre. Die aufwendige Integration des von Peugeot erfundenen i-Cockpit in das sportliche Design des 508 hat sich ausgezahlt: Das flache Armaturenbrett und das kleine Lenkrad sowie die oberhalb davon angeordneten Armaturen sorgen für ein voluminöses Raumgefühl. Hochwertige Ausstattungsoptionen, zum Beispiel große Dekorelemente aus dunklem Holz, Leder-Alcantara-Sitzbezüge mit aufwändig gestalteten Ziernähten, Voll-Leder-Pakete mit Nappa-Qualität oder Premium-Sound des französischen Akustikspezialisten FOCAL® sorgen für eine gehobene Atmosphäre. Sehr praktisch im Alltag ist die große Heckklappe der Coupé-Limousine. In der Kombivariante 508 SW punkten die niedrige Ladekante und das großzügige Kofferraumvolumen von bis zu rund 1.800 Liter.

Durch gezielten Leichtbau wurde das Gewicht gesenkt und die aktive Federung sorgt für eine ideale Abstimmung und ein sportlich-leichtes Handling, ohne dass die Lenkung des 508 zu straff wirkt. Die Benzin- und Dieselmotoren mit Turboaufladung leisten 130 bis 225 PS und können auch mit einer Achtgang-Automatik kombiniert werden. Abgastechnisch sind alle Peugeot 508-Aggregate auf dem höchstmöglichen Niveau (Euro 6d-TEMP). Die kommenden Plug-in-Hybrid-Varianten ermöglichen bis zu 50 rein elektrisch gefahrene Kilometer und leisten 225 und 300 PS. Die stärkere Version verfügt zudem über Allradantrieb.

Kommentare