Peugeot 807 : Das Modell 2008 wurde überarbeitet

Ab März 2008 auch mit Sechsgang-Automatikgetriebe

Peugeot

hat den 807 für das Modelljahr 2008 überarbeitet. Neben kleinen äußerlichen Retuschen wurde vor allem der Innenraum aufgewertet . Außerdem wird als neuer Motor ein 2,2-Liter HDi FAP mit 125 kW/170 PS angeboten.

Äußerlich ist die Modellpflege an vergrößerten Markenemblemen an Front und Heck sowie zusätzlichen Chromleisten im Kühlergrill und in den Seitenschutzleisten zu erkennen. Dazu kommen brillant verchromte Türgriffe und eine breite Kennzeichenleiste mit Peugeot-Schriftzug am Heck.

Im Innenraum kommen verbesserte Materialien , neue Polster und Dekorelemente zum Einsatz. Die Einfassungen der Belüftungsdüsen, der Schalthebelknauf und die Türgriffe innen glänzen im Chrom-Design.

Als neue Einstiegsversion bietet der 807 Comfort neben einer umfangreichen Sicherheitsausstattung mit ESP , Front- und Seitenairbags sowie durchgehenden Vorhangairbags zukünftig auch die MP3-fähige Audioanlage RD4 serienmäßig. Der Comfort ist darüber hinaus ohne Aufpreis mit zwei Zusatzsitzen für die dritte Sitzreihe ausgestattet. Trotz der verbesserten Ausstattung das Modell zum unveränderten Preis ab 31.770 Euro angeboten.

In der höheren Ausstattungsversion Premium ist der 807 ab 33.550 Euro erhältlich. Der 807 Exclusive steht in der neuen Modellpalette als dritte Version ab 38.640 Euro zur Verfügung. Beide Modelle haben serienmäßig eine Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer . Zur Serienausstattung gehören nun ab Premium auch stärker getönte Seitenscheiben in der zweiten und dritten Reihe.

Bis auf den Comfort sind alle 807 mit dem aus dem 407 und 607 bekannten 2,2-Vierzylinder-Bi-Turbodiesel lieferbar, der 125 kW / 170 PS leistet und 370 Nm Drehmoment entwickelt. Ab März 2008 kann der Motor auch mit einem Sechsgang-Automatikgetriebe bestellt werden.

Auto Reporter

Kommentare

Weitere Peugeot Meldungen

Markenwelt