Peugeot und Citroen starten Hydrogen-Produktion

Neben der E-Mobilität setzt man bei Peugeot und Citroen auch auf Nutzfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb, die Produktion von Citroen e-Jumpy Hydrogen und e-Expert Hydrogen ist jetzt gestartet.

Für jene, denen die Reichweite von Elektro-Nutzfahrzeugen nicht hoch genug ist, bieten Citroen und Peugeot jetzt ihre beliebten Transporter auch mit Wasserstoff-Antrieb an.

Eine Brennstoffzelle liefert mit Hilfe des im Tank befindlichen Wasserstoffs den für den Antrieb des Fahrzeugs benötigten Strom. Hinzu kommt eine 10,5 kWh große Batterie, die auch am Stromnetz aufgeladen werden kann.

Die Reichweite soll bei über 400 Kilometern nach WLTP-Norm liegen. Beide Modelle sind auch in zwei Längen erhältlich und verfügen über die gleiche Ladekapazität wie die reinen Elektromodelle von Jumpy und Expert.

Das erste Exemplar des Citroen e-Jumpy hat schon die französische Suez Group übernommen. Diese möchte jetzt die Vorteile des Fahrzeugs unter realen Bedingungen testen.

In Österreich sind die beiden Modelle noch nicht erhältlich, wodurch man auch noch keinen Preis verraten hat.

Kommentare