Peugeot ion : Elektroauto ab Ende 2010

Die Partnerschaft von Peugeot und Mitsubishi trägt Früchte - unter der französischen Marke kommt eine Version des i-MiEV.

Es ist nicht der erste Elektro-Pkw, den Peugeot in seinem Angebot hat: Von 1995 bis 2003 erzeugte man den 106 Elektro. Dessen Verbreitung hielt sich jedoch in überschaubaren Grenzen.
 
Ende 2010 beginnt dank der Partnerschaft mit der Mitsubishi Motors Corporation ein neues Kapitel in der Elektro-Geschichte von Peugeot. Der ion ist die französische Version des i-MiEV . Sein Elektromotor entwickelt eine maximale Leistung von 47 kW (64 PS) bei 180 Nm und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h.

Lithium-Ionen-Batterien, die sich über eine 220 V Steckdose innerhalb 6 Stunden aufladen lassen bzw. nach einer Schnellladung von 30 Minuten 80 Prozent der Maximalladung zur Verfügung stellen, ermöglichen eine Reichweite von 130 km nach Europastandard.

Peugeot sieht die Stadt als Lieblingsrevier des ion mit seinen 4 Türen und 4 Sitzen, einer Länge von 3,48 und einem Wendekreis von 4,50 m. An Bord befindet sich auch eine Kommunikationseinheit, welche die europaweite Ortung der Autos bei Unfall und eine automatische Notruf-Funktion beinhaltet. Diese Einheit gibt auch Auskunft über den Batteriestatus, zurückgelegte Kilometer, Kilometer bis zur Wartung, etc.

Kommentare

Die neuesten Peugeot Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt