Peugeot RCZ R startet ab 43.700,- Euro

Mit dem RCZ R bringt Peugeot sein stärkstes Serienmodell aller Zeiten auf die Straße, in Österreich ist er erstmals auf der Vienna Auto Show zu sehen.

Auf der Vienna Auto Show vom 16.1. bis 19.1.2014 wird Peugeot erstmals sein neues sportliches Topmodell der Öffentlichkeit in Österreich präsentieren.

Der 1,6 Liter 4-Zylinder erreicht im RCZ R eine Leistung von 270 PS (199 kW) und macht den RCZ R zum stärksten Peugeot-Serienmodell aller Zeiten. Das Leistungsgewicht liegt bei 4,7 KG pro PS, womit der RCZ R über eine hohe Agilität verfügen soll.

Sein maximales Drehmoment von 330 Nm stellt der Motor dabei von 1.900 bis 5.500 U/Min bereit, was für eine enorme Schubkraft über einen weiten Bereich des Drehzahlbands sorgt.

In 5,9 Sekunden sprintet das sportliche Coupé von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 250 km/h begrenzt. Trotz aller Sportlichkeit soll der RCZ R dabei mit 6,3 Liter Benzin über die Distanz von 100 Kilometer kommen.

Optisch erkennt man das Topmodell der Baureihe unter anderem an zweifarbigen 19"-Leichtmetallfelgen, stärker ausgestellten Radhäusern, mattschwarzen Dachbögen und im Titan-Look eingefassten Bi-Xenon-Schweinwerfern. Die Karosserie wurde um 10 mm tiefergelegt, wodurch der RCZ R noch satter auf der Straße liegt.

Sehr sportlich präsentiert sich auch der Innenraum, vor allem die Schalensitze mit Nappaleder/Alcantara-Bezug und die zahlreichen roten Akzente stechen dabei ins Auge. Serienmäßig verfügt der RCZ R zudem auch noch über eine 2-Zonen-Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht, Bi-Xenon-Scheinwerfer und das Navigationssystem WIP Nav RT6.

Bestellungen für den RCZ R werden ab sofort entgegen genommen, der schnellste Serien-Peugeot aller Zeiten ist ab 43.700,- Euro erhältlich.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt