Das neue Porsche 911 Carrera Cabrio

Nach dem Coupé präsentiert Porsche nun auch die offene Version des neuen 911 Carrera.

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn 2012 rollt auch der neue Porsche 911 Carrera Cabrio auf die Straßen dieser Welt. Ab Anfang März reicht Porsche die offene Version seines neuen Sportwagens nach.

Das Cabriolet kommt dabei mit einem völlig neu entwickelten Verdeck auf den Markt. Mit dem neuen Verdeck ist es Porsche gelungen, auch beim Cabrio die Coupé-Züge voll beizubehalten, und die neue Konstruktion überzeugt auch mit weniger Gewicht.

Wie schon beim Coupé startet auch das Cabrio als Carrera und Carrera S. Im Heck des 911 Carrera Cabrio arbeitet der 3,4 Liter Boxermotor mit 350 PS (257 kW), dessen Kraft über ein Siebengang-Schaltgetriebe auf die Hinterräder wirkt.

Der offene 911 Carrera S hat den 3,8 Liter-Sechszylinder mit 400 PS (294 kW) im Heck platziert. Auf Wunsch gibt es für beide Modelle auch das Porsche Doppel- kupplungsgetriebe (PDK), welches sowohl die Verbräuche, als auch die Beschleunigungszeiten verkürzt.

Für den offenen Sportwagen stehen natürlich auch die gleichen Ausstattungsoptionen wie für das Coupé, inkl. der neuen Regelsysteme zur Verfügung. In Deutschland startet das Carrera Cabrio bei 100.532 Euro und das Carrera S Cabrio bei 114.931 Euro. In Österreich liegen die Preise durch NOVA und CO2-Strafsteuer bei rund 125.000 Euro bzw. 140.000 Euro. Die ersten Exemplare des neuen Porsche 911 Carrera Cabriolets werden Anfang März 2012 ausgeliefert.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt