Genfer Autosalon: Porsche 911 R

Mit dem 911 R hat Porsche in Genf eine weitere sportliche Version des 911 präsentiert.

Porsche hat am Genfer Autosalon 2016 mit dem 911 R einen puristischen Sportwagen nach klassischer Machart präsentiert, der als historisches Vorbild den straßenzugelassenen Rennsportwagen 911 R aus dem Jahr 1967 hat. Der 911 R setzt auf konsequenten Leichtbau und ist mit einem Leergewicht von 1.370 Kilogramm das leichteste 911er-Modell im Programm.

Angetrieben wird er vom bewährten 4,0 Liter-6-Zylinder, der im 911 R über eine Leistung von 500 PS verfügt. Damit erledigt der Sportwagen den Sprint von 0 auf 100 km/h in nur 3,8 Sekunden und ist bis zu 323 km/h schnell. Porsche liefert den 911 R ausschließlich mit einem manuellen 6-Gang-Sportschaltgetriebe und Heckantrieb aus. Auch Fahrwerk und Federung sind auf die sportliche Auslegung hin abgestimmt und sollen für viel Fahrspaß sorgen.

Der Porsche 911 R ist ab sofort zum Preis von 245.759 Euro inkl. Steuern bestellbar, er ist aber auf 991 Einheiten limitiert. Die Auslieferung startet im Juni 2016.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt