Premiere: Porsche 911 Targa

Auf der Autoshow in Detroit präsentiert Porsche den neuen 911 Targa, ab Mai 2014 ist er dann auch in Österreich erhältlich.

Porsche erweitert die 911er-Baureihe um ein weiteres Modell, den 911 Targa. Der Targa ist die perfekte Kombination aus Coupé und Cabrio, verbindet aber erstmals die klassische Targa-Idee mit modernstem Dachkomfort.

Wie der legendäre Ur-Targa besitzt das neue Modell den charakteristischen breiten Bügel anstelle der B-Säule, ein bewegliches Dachteil über den Vordersitzen und eine umlaufende Heckscheibe ohne C-Säule.

Neu ist jedoch, dass das Dachsegment jetzt nicht mehr händisch entfernt werden muss, sondern auf Knopfdruck geöffnet und geschlossen wird. Dabei lässt das vollautomatische Dachsystem das Verdeckelement auf spektakuläre Weise hinter der Frontsitzanlage verschwinden.

Zu haben ist der neue Porsche 911 Targa in zwei Versionen mit Allradantrieb. Der 911 Targa 4 wird dabei von einem 3,4 Liter-Boxermotor mit 350 PS (257 kW) angetrieben und beschleunigt mit PDK und Sport Chrono-Paket in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 282 km/h.

Als zweite Version steht dann der 911 Targa 4S mit 3,8 Liter-Boxermotor und einer Leistung von 400 PS (294 kW) zur Wahl. Er ist bis zu 296 km/h schnell und beschleunigt mit PDK und Sport Chrono-Paket in 4,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h.

Das günstigste Modell, der 911 Targa 4 mit Schaltgetriebe, startet ab 130.300 Euro, das Topmodell, der 911 Targa 4S mit PDK, ist ab 149.220 Euro zu haben.

Kommentare