Porsche 911 Turbo Cabriolet feiert in L. A. Premiere

Auf der Auto Show in Los Angeles werden das Porsche 911 Turbo Cabriolet und das 911 Turbo S Cabriolet ihre Premiere feiern.

Nach dem Coupé bringt Porsche nun auch die Cabrio-Version des 911 Turbo auf den Markt, welche in zwei Varianten erhältlich sein wird. Seine Weltpremiere feiert der offene Porsche am 20. November 2013 in Los Angeles, wo die Cabrio-Saison das ganze Jahr lang hält.

Wie schon beim Coupé wird es auch das Turbo-Cabrio als normalen Turbo und Turbo S geben. Das 911 Turbo Cabrio erreicht mit dem aufgeladenen 3,8 Liter 6-Zylinder eine Leistung von 520 PS (383 kW), das Turbo S Cabrio mit gleichem Motor eine Leistung von 560 PS (412 kW).

Beim Sprint von 0 auf 100 km/h hat das Turbo S Cabrio mit 3,2 Sekunden die Nase knapp vor dem normalen Turbo, der 3,5 Sekunden benötigt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei bis zu 318 km/h.

Trotz der enormen Leistung sollen sich die beiden offenen Turbo-Versionen mit 9,9 Liter Benzin pro 100 Kilometer begnügen. Im Vergleich zum Vorgänger ist der neue Turbo damit um 15 Prozent sparsamer, trotz bis zu 30 PS mehr Leistung.

Für noch mehr Fahrspaß sorgen die aktive Hinterachslenkung und die aktive Aerodynamik, die je nach Einsatzgebiet per Tastendruck geändert werden kann. Der Fahrer kann dabei das Fahrzeug ganz auf optimale Effizienz oder beste Fahrdynamik trimmen.

Ein weiterer Blickfang des 911 Turbo-Cabriolets ist das exklusive Porsche-Flächenspiegelverdeck mit Leichtbaurahmen aus Magnesium. Durch die innovative Technik ist die mit konventionellen Konstruktionen nicht erreichbare coupéhafte Dachwölbung des geschlossenen Verdecks möglich, die zudem aerodynamische Vorteile bietet.

Das Dach lässt sich in jeweils rund 13 Sekunden öffnen und schließen und zwar bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h. Im Interieur gleicht das Cabriolet den 911 Turbo-Coupés, der Turbo S zeichnet sich dabei durch eine noch umfangreichere Ausstattung aus.

Unter anderem ist der Innenraum in den Bicolor-Farben Schwarz/Carrerarot und mit adaptiven Sportsitzen Plus mit 18-Wege-Verstellung und Memory ausgestattet. Serienmäßig verfügen die Turbo-Cabriolets über ein Bose-Soundsystem, auf Wunsch ist auch eine Burmester-Anlage lieferbar.

Beide Modelle starten schon kurz nach ihrer Premiere in Los Angeles auch in Österreich, ab Dezember 2013 ist das Porsche 911 Turbo Cabriolet ab 202.270 Euro erhältlich, für das 911 Turbo S Cabriolet sind 245.950 Euro fällig.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt