Anfang 2016: Neuer Porsche 911 Turbo und Turbo S

Auf der Autoshow in Detroit werden der frisch geliftete Porsche 911 Turbo und der 911 Turbo S ihre Premiere feiern.

Auch wenn seit dem Facelift alle Porsche der 911-Baureihe mit einem Turbomotor ausgestattet sind, kommen auch wieder ein 911 Turbo und 911 Turbo S auf den Markt. Die beiden Topmodelle sind wieder als Coupé und als Cabriolet zu haben und werden auf der NAIAS in Detroit im Jänner 2016 ihre Weltpremiere feiern. Zu erkennen sind die neuen Turbo-Modelle an einem geschärften Design und einer verbesserten Ausstattung.

Der Biturbo-Sechszylinder mit 3,8 Liter Hubraum leistet um 20 PS (15 kW) mehr als bisher. Im 911 Turbo stehen damit 540 PS (397 kW) zur Verfügung, und im 911 Turbo S sind es sogar 580 PS (427 kW). Die Motoren verfügen über eine Dynamic Boost-Funktion, um das Ansprechverhalten noch weiter zu verbessern. Der 911 Turbo sprintet in 3,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h, der Turbo S schafft die gleiche Aufgabe in 2,9 Sekunden.

Auch beim Top-Speed hat der 911 Turbo S mit 330 km/h Spitzengeschwindigkeit die Nase vor dem 911 Turbo, der bis zu 320 km/h schnell ist. Serienmäßig verfügen die 911 Turbo-Modelle über das Sport Chrono-Paket mit Mode-Schalter und Sport Response-Button. Im Innenraum findet sich jetzt ein neues Porsche Communication Management mit Online-Navigation.

Erhältlich ist der neue Porsche 911 Turbo ab Ende Jänner 2016. Der Preis für das Turbo Coupé liegt bei 213.393 Euro und für das 911 Turbo Cabrio bei 230.806 Euro. Noch teurer sind der 911 Turbo S Coupé mit 247.490 Euro und das 911 Turbo S Cabrio um 265.251 Euro.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt