Porsche 918 Spyder in nur 2,6 Sekunden auf 100 km/h

Kurz vor der Auslieferung der ersten Fahrzeuge unterbietet der Porsche 918 Spyder seine eigenen Bestwerte.

Als Erfolg der finalen Abstimmung ist der Porsche-Supersportwagen nochmals spurtstärker geworden. Mit dem gewichtsoptimierten Weissach-Paket erfolgt die Beschleunigung von Null auf 100 km/h jetzt schon nach 2,6 Sekunden (-0,2 s), 200 km/h sind nach 7,2 Sekunden (-0,5 s) erreicht und Tempo 300 überschreitet der Hybrid-Spyder bereits nach 19,9 Sekunden (-2,1 s).

Dr. Frank-Steffen Walliser, Projektleiter des 918 Spyder, betont: "Wir haben die Möglichkeiten der Elektrifizierung des 918 Spyder nun voll ausgeschöpft. Dafür haben wir bis zur letzten Minute gearbeitet."

Von den Verbesserungen profitiert auch die elektrische Performance des Hybrid-Supersportwagens. Die beiden E-Maschinen an Vorder- und Hinterachse können den 918 Spyder emissionsfrei in 6,2 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen. Das sind sieben Zehntelsekunden schneller als bisher. Mit Weissach-Paket verkürzt sich der elektrische Sprint auf 6,1 Sekunden.

Kommentare

Markenwelt