Porsche Boxster als limitierte Sonderedition

Zum 25. Geburtstag des Boxster hat Porsche jetzt eine streng limitierte Sonderedition des offenen Sportlers präsentiert.

Vor 25 Jahren ist der erste Porsche Boxster auf den Markt gekommen, für Porsche Grund genug, das offene Einstiegsmodell in die Welt von Porsche mit dem Boxster 25 Jahre zu ehren.

Im August 1996 ist der Porsche Boxster auf den Markt gekommen, die Sonderedition soll aber von der “Boxster”-Studie aus dem Jahr 1993 Designmerkmale aufgreifen.

So kommt der auf nur 1.250 Exemplare limitierte Sportwagen in der Grundfarbe GT-Silbermetallic auf den Markt, als Kontrast gibt es Dekorelemente in der Farbe “Neodyme”, einem kupferartig schimmernden Braun.

Diese Dekorelemente kommen an den seitlichen Lufteinlässen, den Leichtmetallfelgen und den Schriftzügen zum Einsatz. Neben der GT-Silbermetallic-Lackierung kann man das Sondermodell auch noch in “Tiefschwarzmetallic” oder “Carreraweißmetallic” ordern.

Im Innenraum gibt es eine bordeauxrote Leder-Innenrausstattung, ein rotes Stoffverdeck und das Interieur-Paket Aluminium. Wer möchte, kann Sitze und Dach auch in Schwarz haben.

Bei der Motorisierung liefert der Boxster GTS 4.0 die Basis, das Sondermodell kommt damit auf eine Leistung von 400 PS (294 kW) und sprintet in nur 4,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der Preis des Boxster 25 Jahre startet bei 119.328,- Euro.