Porsche Cayman GT4 Clubsport

Auf Basis des Leichtbau-Sportwagens Cayman GT4 hat Porsche Motorsport eine seriennahe Rennversion entwickelt.

Der Cayman GT4 Clubsport wird am 18. November 2015 bei der Los Angeles Motorshow seine Weltpremiere feiern. Ab diesem Zeitpunkt startet auch der Verkauf des 385 PS (283 kW) starken Mittelmotor-Rennwagens für Motorsport-Einsteiger.

Genau wie sein bereits rennstreckentaugliches Serien-Pendant wird der Cayman GT4 Clubsport von einem 3,8-Liter großen Sechszylinder-Boxermotor angetrieben. Die Rennversion verfügt exklusiv über ein Porsche-Doppelkupplungsgetriebe mit Schaltwippen am Lenkrad und eine mechanische Hinterachs-Quersperre. Die Leichtbau-Federbein-Vorderachse stammt aus dem 911 GT3 Cup, der weltweit in 20 Porsche-Markenpokalen eingesetzt wird. Die Rennbremsanlage des Cayman CS ist mit im Durchmesser jeweils 380 Millimeter großen Stahlbremsscheiben ausgestattet. Mit 1300 Kilogramm ist der Cayman GT4 Clubsport, der serienmäßig über einen eingeschweißten Sicherheitskäfig, einen Rennschalensitz sowie 6-Punkt-Gurte verfügt, ein Leichtgewicht.

Bestellt werden kann der neue Cayman GT4 Clubsport bei Porsche Motorsport in Weissach, für den nordamerikanischen Markt bei Porsche Motorsport North America. Für 2016 soll er unter anderem für Rennserien wie die Pirelli World Challenge, die Continental Tire Sports Car Challenge, die Pirelli GT3 Cup Trophy USA, die Ultra 94 GT3 Cup Challenge Canada und für Clubrennen des Porsche Club of America sowie weitere Rennen in aller Welt auf Clubsport-Niveau homologiert werden.

dpp-autoreporter/wpr

Kommentare

Markenwelt