Porsche erteilt Diesel weiter Absage

Mittelfristig kein Porsche mit Dieselmotor geplant

Porsche hat einem möglichen Dieselantrieb für seine Fahrzeuge eine klare Absage erteilt. Wie Pressechef Anton Hunger am Rande einer Präsentation in Portugal sagte, werde es mittelfristig keinen Porsche mit Dieselaggregat geben. Über einen Diesel für den Geländewagen Cayenne war in der Vergangenheit immer wieder spekuliert worden. Jetzt erhielten die Gerüchte neue Nahrung, nachdem die Volkswagen-Tochter Audi einen V12-Selbstzünder angekündigt hatte. Porsche ist größter Anteilseigner an VW und hätte möglicherweise Zugriff auf den Motor.

Der V12 mit sechs Liter Hubraum kommt im Audi Q7 zum Einsatz. Der Motor produziert 368 kW/ 500 PS und hat ein Drehmoment von 1000 Nm. Er ermöglicht dem Q7 den Sprint von null auf 100 km/h in 5,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Das maximale Drehmoment liegt bei 1750 U/min an. Der High-Tech-Diesel mit dem weltweit ersten 2000 bar Common Rail-System würde gewiss auch dem Zuffenhausener gut zu Gesicht stehen. Ob Porsche-Chef Wendelin Wiedeking von seiner Linie abweicht und doch einen Selbstzünder ins Programm nimmt, ist offen. An einer Hybridvariante des Cayenne wird bereits gearbeitet.

auto-reporter

Kommentare