Porsche Premieren auf der Los Angeles Auto Show

US-Premiere des neuen 911 Carrera und eine Weltpremiere

Porsche schickt zwei neue Stars zur Los Angeles Auto Show 2011: Ganz vorn im Rampenlicht stehen am 16. November das Debüt des neuen 911 Carrera auf dem amerikanischen Kontinent sowie die Weltpremiere eines Modells mit beeindruckenden Fahrleistungen und dynamischer Optik, das Fahrspaß pur vermitteln soll.

Nicht minder attraktiv ist auch das weitere Show-Programm von Porsche. Vorgestellt wird ein Querschnitt durch das Produkt-Portfolio, wobei die Hybrid-Varianten von Panamera und Cayenne durch ihre hohe Effizienz bei sehr niedrigen Emissionen überzeugen und die zweisitzigen Mittelmotor-Sportwagen Boxster und Cayman durch ihre Sportlichkeit.

Der neue 911 Carrera kommt als völlig neu entwickelte Generation mit 100 Millimeter längerem Radstand auf den US-Markt. Die komplett neue Leichtbau-Karosserie in innovativer Aluminium-Stahl-Bauweise macht die neue Generation leichter, noch sportlicher und komfortabler. Serienausrüstung ist das weltweit erste manuelle Siebenganggetriebe, alternativ steht das Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit ebenfalls sieben Gängen zur Wahl. Neue aktive Regelsysteme steigern die Fahrdynamik auf ein bisher unerreichtes Niveau.


Der neue 911 Carrera legt die Messlatte bei Performance und Effizienz noch höher. Alle Coupés kommen mit deutlich weniger als zehn Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer aus. Im Vergleich zum Vorgänger sinken Verbrauch und Emissionen um bis zu 16 Prozent. Die neue Generation startet mit dem 911 Carrera, der von einem 350 PS (257 kW) starken 3,4 Liter-Sechszylinder angetrieben wird, und dem 911 Carrera S mit 400 PS (294 kW)-Boxermotor und 3,8 Liter Hubraum.

Die erfolgreiche Verbindung von sportlicher Leistung und hoher Effizienz untermauern auch die Modelle Panamera S Hybrid und Cayenne S Hybrid. Der Gran Turismo ist in der Luxusklasse der schnellste und gleichzeitig der sparsamste Vollhybrid mit den niedrigsten CO2-Emissionen, der Cayenne S Hybrid bringt mit dem gleichen Antrieb Porsche-Technologie in den SUV-Markt. Beide bieten eine Gesamtleistung von 380 PS (279 kW) und können nicht nur kurze Strecken auch rein elektrisch fahren, sondern bei höherem Tempo auch besonders emissionsarm "segeln".

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt