Porsche-Fahrer empfehlen Marke am meisten weiter

Mercedes nur knapp über Durchschnitt

68 Prozent aller Porsche-Kunden empfehlen ihre Marke an einen Freund oder Kollegen weiter. Damit führt der Stuttgarter Sportwagenbauer deutlich vor Toyota mit 55 Prozent die Rangliste der Autohersteller an. Das geht aus einer bisher unveröffentlichten Studie der Unternehmensberatung Bain & Company hervor, berichtet das Magazin "Wirtschaftswoche" in seiner Montag erschienenen Ausgabe.

Ein böses Erwachen beschert die Bain-Studie danach vor allem der Marke Mercedes. Zwar können die Schwaben bei 28 Prozent der relevanten Kunden damit rechnen, dass diese ein Modell von Mercedes weiterempfehlen. Das sei mehr als der Durchschnitt der Autoindustrie (23 Prozent ). Doch liegen die Stuttgarter mit diesem Wert den Angaben zufolge deutlich hinter Skoda (33 Prozent), Mazda (40 Prozent) sowie ihren wichtigsten Wettbewerbern BMW (42 Prozent) und Audi (47 Prozent). Unter dem Industrie-Durchschnitt rangieren VW (17 Prozent), Opel (7 Prozent), Ford (4 Prozent) sowie Renault (1 Prozent). Fiat musste sogar einen negativen Wert von minus 24 Prozent verbuchen.

In der Studie wurde über 3.000 Autofahrern die Frage gestellt, mit welcher Wahrscheinlichkeit sie ihren Hersteller auf einer Skala von 0 bis 10 an einen Freund oder Kollegen weiterempfehlen würden. Am Ende wurde von der Zahl der begeisterten Kunden (Antworten von 9 und 10) die Zahl der besonders kritischen Kunden (zwischen 0 und 6) abgezogen. Je größer der verbliebene Anteil an der Gesamtheit der Kunden ist, desto eher kann ein Hersteller hoffen, Kunden dauerhaft zu halten und mit ihrer Hilfe zusätzliche Käufer zu gewinnen.

auto-reporter

Kommentare