Luxus-Sportler: Der neue Porsche Panamera

Porsche hat jetzt die zweite Generation des Panamera präsentiert, die den Vorgänger in allen Bereichen deutlich übertrumpfen soll.

Der neue Porsche Panamera soll den Spagat zwischen Supersportwagen und Luxuslimousine noch besser meistern als die erste Generation. Dazu hat Porsche den Panamera komplett neu entwickelt und konsequent in jedem Bereich verbessert. Optisch ist der neue Panamera eine gelungene Weiterentwicklung, vor allem im Heckbereich unterscheidet er sich deutlich vom Vorgänger und wirkt noch dynamischer.

Für eine noch bessere Fahrdynamik sorgen eine neue Hinterachslenkung, ein aktiver Wankausgleich und eine Luftfederung, die sich individuell an die Wünsche des Fahrers anpassen lässt. Zudem haben erstmals alle Motorisierungen einen Allradantrieb. Zum Start wird der Panamera als 4S Diesel mit 422 PS (310 kW), als 4S mit V6-Benziner und 440 PS (324 kW) sowie als Turbo mit V8-Benziner und 550 PS (404 kW) erhältlich sein.

Mit dem Turbo beschleunigt man in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 306 km/h. Aber selbst der Diesel sollte Sportwagenfans durchaus begeistern, mit dem Sport-Chrono-Paket beschleunigt er in 4,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist bis zu 285 km/h schnell. Serienmäßig kommt bei allen Modellen auch ein neues 8-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zum Einsatz.

Natürlich verfügt der neue Panamera auch über modernste Assistenzsysteme, wie einen Nachtsichtassistenten, dynamisches LED-Matrix-Licht oder das neue Porsche InnoDrive inklusive Abstandsregeltempostat. Basierend auf den Navigationsdaten sowie der Radar- und Video-Sensorik werden dabei für die nächsten drei Kilometer die optimalen Beschleunigungs- und Verzögerungswerte sowie Gang- und Segelvorgaben errechnet und aktiviert, damit man so flott und effizient wie möglich voran kommt.

Komplett neu zeigt sich auch der Innenraum, der über das neue Porsche Advanced Cockpit verfügt. In der Mittelkonsole ist jetzt ein 12,3"-Touchscreen untergebracht, über den alle wichtigen Funktionen gesteuert werden können. Daher ist die Knöpfeflut des Vorgängers überflüssig geworden, und der Arbeitsplatz präsentiert sich im neuen Panamera deutlich aufgeräumter. Neue Infotainmentsysteme mit optimaler Vernetzung von Smartphone und Auto sind selbstverständlich auch an Bord. Der neue Panamera bietet mit 495 bis 1.304 Liter auch ein passables Kofferraumvolumen.

Erhältlich ist der neue Porsche Panamera ab 5. November 2016. In Deutschland startet als günstigster Panamera der 4S ab 113.027 Euro, der Panamara 4S Diesel kommt auf 116.954 Euro und der Panamera Turbo auf 153.011 Euro. In Österreich muss man noch bis zu 32% NoVA und die höhere Mehrwertsteuer hinzu rechnen - die genauen Preise werden noch bekannt gegeben.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt