Porsche Panamera mit luxuriöser Innenraum-Ausstattung

Bei der Markteinführung debütiert der Gran Turismo mit verbrauchsarmen V8-Triebwerken.

Porsche präsentiert erstmals das innovative Innenraumkonzept seiner vierten Baureihe. Bereits zur Markteinführung, die in Österreich am 12. September 2009 beginnt, wird der Panamera in den Top-Varianten mit V8-Motorisierung und luxuriöser Ausstattung erhältlich sein.

Mit einer durchgehenden Mittelkonsole vom Armaturenträger bis zu den Fondsitzen bietet der viertürige Gran Turismo auf allen vier Sitzplätzen ein neues Raum- und Fahrgefühl. Der Innenraum schafft optimale ergonomische Voraussetzungen für den Fahrer und betont darüber hinaus die persönliche Sphäre jedes einzelnen Passagiers auf jeweils maßgeschneiderten Einzelsitzen. Eine tiefe Sitzposition und das sportlich flache Lenkrad vermitteln den Porsche-typischen direkten Kontakt zur Straße. Neben diesen klassischen Werten bietet der Panamera zahlreiche Möglichkeiten, die Innenraumausstattung individuell abzustimmen. Glatt- und Naturleder-Ausstattungen in insgesamt 13 Farb- und Materialkombinationen inklusive vier Bi-Color-Ausstattungen können mit sieben optionalen Interieur-Dekoren kombiniert werden, darunter exklusive Materialien wie Carbon sowie das offenporige Holz "Olive Natur".

Auf Wunsch ist eine Vier-Zonen-Klimaautomatik erhältlich, mit der Temperatur, Gebläsestärke und Luftverteilung für jeden Platz separat eingestellt werden können. Die Insassen werden im neuen Panamera serienmäßig von Fahrer- und Beifahrer-Airbags , Curtain-Airbags und auf den vorderen Plätzen auch durch Seiten- und Knie-Airbags bei Unfällen geschützt. Für den Fond sind Seiten-Airbags optional erhältlich.

Die für den Panamera S und 4S serienmäßigen Komfortsitze vorn sind sportlich ausgelegt und für einen ausgezeichneten Reisekomfort achtfach elektrisch verstellbar. Im Fond bieten zwei Einzelsitze mit klappbarer Mittelarmlehne großzügige Bein- und Kopffreiheit auch für große Passagiere. Im Panamera Turbo ist die elektrische Sitzverstellung mit einem Komfort-Memory-Paket kombiniert, das zusätzlich eine Sitzflächenverlängerung sowie Lordosenstützen und eine elektrische Lenksäulenverstellung umfasst. Auf Wunsch sind weitere Alternativen wie die adaptiven Sportsitze oder elektrisch vielfach verstellbare Komfortsitze im Fond lieferbar.

Zum ersten Mal steht in einem Porsche als Krönung des Hörgenusses auf Wunsch das High-End Surround Sound-System der Berliner Edelmanufaktur Burmester zur Verfügung, einem der renommiertesten High-End-Audio-Anbieter weltweit. Noch nie zuvor wurde eine so große, akustisch wirksame Gesamt-Membranfläche bereits während der Konzeptphase eines Fahrzeugs vorgesehen und jetzt in einem Serienfahrzeug umgesetzt: Mehr als 2.400 Quadratzentimeter vermitteln ein Klangerlebnis, das dem eines Live-Konzerts sehr nahe kommt. Dabei sorgen 16 Lautsprecher, die von 16 Verstärker-Kanälen mit mehr als 1.000 Watt Gesamtleistung angesteuert werden, für einen einzigartigen Sound, der von einem Aktiv-Subwoofer mit 300-Watt-Class-D-Verstärker abgerundet wird.

Beim Gepäckraum zeigt sich die große Alltagstauglichkeit des Panamera-Konzeptes. Nach dem Öffnen der Heckklappe lassen sich vier Koffer bequem hinter den Fondsitzen verstauen. Durch den hohen Gepäckraum können diese stehend untergebracht werden. Das Gepäckraumvolumen von Panamera S und 4S beträgt 445 Liter, der Panamera Turbo bietet 432 Liter Kofferrauminhalt. Mit umgeklappten Fondsitzlehnen wächst das Ladevolumen auf üppige 1.250 Liter .

Der Panamera kommt zunächst ausschließlich in V8-Motorisierung mit Heck- und Allradantrieb auf den Markt: Bereits das Einstiegsmodell Panamera S wird von einem 4,8 Liter-V8 mit 400 PS (294 kW) Leistung angetrieben. Die Kraftübertragung erfolgt optional über ein Sieben-Gang Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) zu den Hinterrädern. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h wird in 5,4 Sekunden zurückgelegt, die Höchstgeschwindigkeit bei 283 km/h erreicht. Der EU5-Normverbrauch beträgt 10,8 l/100 km , die CO2-Emission 253 g/km . Der Preis in Verbindung mit dem PDK-Getriebe liegt bei 118.750 Euro . Der Panamera S mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe wird zum Preis von 115.650 Euro angeboten.

Im sportlichen Panamera 4S arbeitet ein 4,8 Liter-V8 mit 400 PS (294 kW) Leistung. Die Kraftübertragung erfolgt hier über ein Sieben-Gang Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) auf alle vier Räder. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h liegt bei 5,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit bei 282 km/h. Der EU5-Normverbrauch beläuft sich auf 11,1 l/100 km, die CO2-Emission auf 260 g/km. Der Preis beträgt 123.660 Euro .

Das Spitzenmodell Panamera Turbo verfügt über einen 4,8 Liter-V8-Biturbo mit 500 PS (368 kW). Die Kraftübertragung erfolgt ebenfalls über ein Sieben-Gang Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK). Der Allradler sprintet von 0 auf 100 km/h in 4,2 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit erreicht der Turbo bei 303 km/h. Der Normverbrauch beträgt 12,2 l/100 km, die CO2-Emission 286 g/km. Der Preis liegt bei 163.440 Euro .

Alle Versionen verfügen über Motoren mit Benzin-Direkteinspritzung, reibungsarme Antriebssysteme und Leichtbau-Karosserien. Außerdem bieten alle Panamera-Modelle mit dem selbstschaltenden Porsche-Doppelkupplungsgetriebe PDK die neue Auto Start-Stop-Funktion an. Sie stellt den Motor bei Fahrzeugstillstand und betätigter Bremse automatisch ab - beispielsweise an der Ampel oder im Stau.

Kommentare

Die neuesten Porsche Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt