Porsche Panamera: Facelift und Plug-in-Hybrid

Porsche spendiert dem Panamera ein Facelift und bietet erstmals auch eine Luxuslimousine mit Plug-in-Hybrid-Antrieb an.

Die sportliche Limousine von Porsche erfreute sich auf Anhieb großer Beliebtheit, für das neue Modelljahr wird der Panamera ordentlich überarbeitet und aufgefrischt. Seine Premiere feiert der neue Panamera auf der Auto China in Shanghai.

Optisch erkennt man den neuen Panamera an einer leicht geänderten Front- und Heckpartie. Vor allem die neue Auslegung des Hecks mit neu gestalteter Heckklappe sowie flacherer und breiterer Heckscheibe lässt das Modell jetzt noch sportlicher wirken.

Mit dem Panamera S E-Hybrid gibt es zudem erstmals auch eine Plug-in-Hybrid-Version, die im Vergleich zum bisherigen Panamera Hybrid mit mehr Leistung und wesentlich weniger Verbrauch glänzen kann.

Der Elektroantrieb leistet nun 95 PS (70 kW) und ist somit mehr als doppelt so stark wie beim Vorgänger, der nur 47 PS (34 kW) hatte. Mit einer Systemleistung von 416 PS sprintet die Limousine in 5,5 Sekunden auf Tempo 100 km/h. Bis zu 36 Kilometer und bis zu 135 km/h kann der E-Hybrid rein elektrisch bewältigen.

Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 270 km/h, geschaltet wird über eine 8-Gang-Automatik. Der Verbrauch liegt bei nur 3,1 Liter pro 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß bei 71 g/km. Die 9,4 kWh große Batterie soll über einen normalen Stromanschluss in rund vier Stunden wieder voll aufgeladen sein.

Neben dem Panamera S E-Hybrid gibt es auch einen neuen V6 Biturbo-Motor für den Panamera S und Panamera 4S, der den bisherigen 4,8 Liter V8 ersetzen wird. Der neue Motor hat im Vergleich zum Vorgänger um 20 PS mehr Leistung, ein um 20 Nm höheres Drehmoment, verbraucht aber um bis zu 18% weniger Sprit.

Speziell für den asiatischen Markt gibt es mit dem Facelift auch eine Executive-Variante mit 15 cm verlängertem Radstand und zwei vollwertigen Einzelsitzen im Fond. Der Turbo Executive und 4S Executive verfügen zudem serienmäßig über die Panamera-Luftfederung, die den Abrollkomfort weiter verbessert und den Panamera so auch zum idealen Chauffeur-Auto macht.

Für den überarbeiteten Panamera gibt es optional auch neue LED-Scheinwerfer. Serienmäßig verfügt der neue Panamera über Bi-Xenon-Scheinwerfer, ein Multifunktionslenkrad und eine automatische Heckklappe. Auf Wunsch gibt es auch einen adaptiven Tempomat, eine Verkehrszeichenerkennung und die Spurverlassenswarnung.

Erhältlich ist der neue Panamera ab Juli 2013, Anfang 2014 kommt dann ein neuer Panamera Diesel mit 300 PS (220 kW) auf den Markt, etwas später auch ein Panamera Turbo S. Die Preise für den frisch gelifteten Panamera starten bei 92.210 Euro für den Diesel und enden bei 196.600 Euro für den Panamera Turbo Executive. Der Panamera S E-Hybrid wird 112.900 Euro kosten.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt