Der neue Renault Twingo - Weltpremiere in Genf

Der neue Renault Twingo wird am Genfer Autosalon seine Weltpremiere feiern und mit Heckmotor und Heckantrieb kommen.

Als im Jahr 1992 die erste Generation des Twingo präsentiert wurde, sorgte der Kleinwagen für viel Aufsehen. Mit der dritten Generation des kleinen City-Flitzers interpretiert Renault nun den Twingo wieder ganz neu.

Erstmals wird der neue Twingo nämlich über einen Heckmotor und Heckantrieb verfügen, da er gemeinsam mit der nächsten Smart-Generation entwickelt wurde und man sich dabei für dieses Konzept entschieden hat.

Der Vorteil dabei ist, dass der Wagen noch wendiger wird, was vor allem in der Stadt von Vorteil ist. Zudem bietet er mehr Platz im Innenraum und ein agiles Handling. Nachteile werden sich aber dann im Winter ergeben, wie Smart-Fahrer sicher aus eigener Erfahrung wissen.

Das Design des neuen Twingo vereint moderne Linien mit Zitaten aus vergangenen Epochen, wie etwa der Heckscheibe, die an den Renault 5 erinnern soll oder der kraftvollen Schulterpartie, die Erinnerungen an den Renault 5 Turbo weckt.

Erstmals hat der Renault Twingo auch fünf Türen, was den Zugang zum Fondbereich deutlich erleichtert. Eine farbenfrohe Gestaltung außen wie innen soll den Kleinwagen zudem sehr frisch und dynamisch wirken lassen.

Genauere Details zu Ausstattung und Motorisierung werden dann bei der Premiere in Genf veröffentlicht werden.

Kommentare