Der neue Renault Captur

Mit dem Captur steigt Renault nun auch ins Segment der urbanen Crossover ein. Seine Premiere hat der Captur am Genfer Autosalon 2013.

Auf Basis des Clio bringt Renault jetzt auch ein urbanes Crossover-Modell auf den Markt. Der Captur trägt das neue Renault-Design und soll gleich drei Fahrzeuge in sich vereinen.

Der Captur hat die kompakten Abmessungen eines Kleinwagens, den Look und die Sitzposition von einem SUV und das Platzangebot eines kleinen Vans.

Auch wenn die Verwandtschaft zum Clio erkennbar ist, setzt sich der Captur beim Design doch von seinem kleineren Bruder ab. Vor allem das eigenständige Heckdesign und die zweifärbige Lackierung lassen den Captur noch spritziger wirken. Die dunklen Schutzleisten rundum sorgen auch noch für das passende Offroad-Feeling des Crossovers.

Eine Mischung aus robustem Offroad-Look und modernen Linien bietet der Innenraum, der sich ebenfalls beim Design an jenem des Clio orientiert. Auf einer Länge von 412 cm soll es viel Platz für Passagiere und Gepäck geben. Das neue Renault R-Link Touchscreen Multimedia Tablet im Captur soll auch junge Technik-Fans ansprechen und das Crossover-Modell multimediatauglich machen.

Beim Antrieb werden die Kunden aus sparsamen Diesel- und Benzinmotoren wählen können, die ebenfalls weitgehend der Range des Clio entsprechen sollen.

Kommentare