Der neue Clio Grandtour : Kombi mit Öko-Gütesiegel

Österreich-Start am 25. Jänner 2008 mit Einstiegspreis ab 13.690 Euro

Viel Laderaum bei kompakten Außenmaßen - mit dieser Formel geht der Renault Clio Grandtour am 25. Jänner 2008 an den Start. Das neue Modell erweitert das Renault Kombi-Programm neben Laguna Grandtour und Mégane Grandtour nach unten. Das elegant gezeichnete Heck betont den lifestyleorientierten Charakter des neuen Modells, ohne den Nutzwert einzuschränken. Das Gepäckraumvolumen nach VDA-Norm beträgt 439 Liter. Wird die im Verhältnis 1:2 teilbare Rückbank umgeklappt, stehen bei dachhoher Beladung sogar umzugstaugliche 1.277 Liter Fassungsvermögen zur Verfügung. Damit gehört der 4,2 Meter lange Clio Grandtour zu den geräumigsten Modellen seines Segments.

Im Rahmen des " Renault Vertrag 2009 " hat sich das Unternehmen darüber hinaus verpflichtet, dass auch der Clio Grandtour bei der Produkt- und Servicequalität zu den Besten seiner Klasse zählen wird. Ebenfalls führend unter den kompakten Kombis ist das neue Modell mit seinem niedrigen Kraftstoffverbrauch und den geringen Schadstoffemissionen: Sieben Motorisierungen sind mit dem Gütesiegel "eco²" ausgezeichnet .

Laderaum mit doppeltem Boden

Die üppigen Raumverhältnisse im Clio Grandtour sind das Verdienst des um 21,6 Zentimeter auf 82,3 Zentimeter gewachsenen hinteren Überhangs . Das Längenwachstum ermöglicht den im Vergleich zum drei- und fünftürigen Clio um 151 Liter bzw. 50 Prozent größeren Laderaum. Dennoch fügt sich das Kombi-Heck nahtlos in das Gesamtdesign ein.

Das Gepäckabteil bietet eine Reihe praktischer Detaillösungen. Im Mittelpunkt steht dabei der flexible Gepäckraumboden . Ist er komplett entfaltet, steht eine ebene Ladefläche zur Verfügung. Darunter lässt sich in einem Extra-Staufach die Kofferraumabdeckung aufbewahren. Wird mehr Ladekapazität benötigt, kann der Boden zusammengefaltet und an der Rückseite der Lehne fixiert werden, so dass zusätzliche 72 Liter zur Verfügung stehen. Ebenfalls praxisgerecht sind die Gepäckraumbreite von einem Meter sowie die niedrige Ladekante von 58,1 Zentimetern.

Die Rücksitze lassen sich so umklappen, dass sie mit dem Kofferraumboden eine ebene Ladefläche bilden. Wird nur das schmalere der beiden Rückbanksegmente vorgeklappt, können im Clio Grandtour auch lange und schmale Gegenstände mit bis zu 1,45 Meter Länge transportiert werden. Gleichzeitig bleiben immer noch Sitzplätze für vier Personen. Reicht der großzügig bemessene Laderaum nicht aus, bietet sich die serienmäßige Dachreling an, auf der ein spezielles Trägersystem installiert werden kann.

Nützliche Optionen für den Gepäckraum

Renault bietet für den Kofferraum des Clio Grandtour eine Reihe nützlicher Optionen an, darunter ein Gepäcknetz , das Fahrer und Passagiere vor verrutschender Ladung schützt. Es kann hinter den Rücksitzen oder hinter den Vordersitzen befestigt werden. Zusätzlich lassen sich für den Kofferraum Sicherungsgurte für das Gepäck ordern. Alternativ dazu lässt sich ein Netz über die Ladung spannen und an den serienmäßigen Verzurrösen befestigen.

Großzügiger Innenraum mit vorbildlicher Ergonomie

Nicht nur das Reisegepäck, auch die Insassen profitieren von üppigen Raummaßen. Die Schulterbreite markiert mit 1,38 Metern vorne bzw. 1,343 Metern hinten den Spitzenwert im Segment der kompakten Kombis. Dank 86,6 Zentimeter Innenraumhöhe ab der Sitzfläche und 16,2 Zentimeter Knieraum finden im Fond des Clio Grandtour auch groß gewachsene Mitfahrer bequem Platz. Dank der breiten Türöffnungen hinten gestaltet sich zudem der Ein- und Ausstieg überaus komfortabel .

Der Innenraum des Clio Grandtour zeichnet sich durch seine vorbildliche Ergonomie aus. So verfügt der Kompaktkombi serienmäßig über eine höhenverstellbare Lenksäule und einen höheneinstellbaren Fahrersitz. Die komfortablen Polster bieten dank der stark ausgeformten Sitzwangen guten Seitenhalt.

Interieur in freundlicher Optik

Bei der Gestaltung der Bedienelemente ließen sich die Entwickler durch das Renault eigene "Touch Design"-Konzept inspirieren. Jede Komponente verdeutlicht dabei ihre Funktion bereits durch ihre besondere Gestaltung und lässt sich deshalb intuitiv betätigen. Auf diese Weise verbindet der Clio Grandtour ein Höchstmaß an Ergonomie mit durchdachten und ästhetischen Detaillösungen. Ein Beispiel hierfür sind die Bedienelemente für die Belüftungsdüsen . Diese haben die Form eines Squashballs und sind besonders angenehm zu handhaben.

Der freundliche und großzügige Raumeindruck lässt sich durch das optionale Panorama-Glas-Schiebedach noch steigern. Es verfügt über ein bewegliches vorderes Schiebedach-Segment und einen fest fixierten hinteren Teil. Mit 1,11 Quadratmetern nimmt es einen Spitzenplatz im Segment ein.

Vier umfangreiche Ausstattungsniveaus

Renault bietet den Clio Grandtour in den Ausstattungsniveaus Authentique , Expression , Dynamique und Dynamique Edition an. Während Authentique für klare Funktionalität steht, kombiniert Expression einen freundlich hellen Innenraum mit Komplettausstattung. Dynamique und Exception sowie Clio Renault Sport haben einen sportlich-technischen Charakter. Bereits der Clio Grandtour Authentique bietet Komfortdetails wie Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung , Bordcomputer und höheneinstellbares Lenkrad sowie höhenverstellbaren Fahrersitz. Zum Ausstattungsumfang des Expression zählt die Klimaanlage , ein CD-Radio, elektrische Fensterheber vorne und Window-Airbags. Dynamique bietet zusätzlich Nebelscheinwerfer , MP3-Radio , und Lederlenkrad. Die Luxusversion Dynamique Edition kommt außerdem mit vier elektrischen Fensterhebern, elektronischer Klimaautomatik, Ellipsoid-Scheinwerfern mit fixem Abbiegelicht , Leichtmetallrädern sowie Regensensor und Lichteinschaltsensor .

Acht Motoren stehen zur Wahl

Renault offeriert für den Clio Grandtour vier Benzin- und vier Dieselmotoren , die ein breites Leistungsspektrum abdecken. Die Benzinerpalette setzt sich zusammen aus dem 1.2 16V-Aggregat mit 55 kW / 75 PS oder 57,5 kW / 78 PS sowie dem durchzugsstarken und sparsamen Turbotriebwerk 1.2 16V TCE mit 74 kW / 101 PS. Hinzu kommt der 1.6 16V mit 82 kW / 112 PS als leistungsstärkste Motorisierung.

Die sparsamen Dieselmotoren stammen ausnahmslos aus der 1.5 dCi-Familie. Das Triebwerk ist im Clio in mehreren Leistungs- und Drehmomentstufen zwischen 50 kW / 68 PS und 76 kW / 103 PS erhältlich.

Partikelfilter der neuesten Generation

Mit dem 1.5 dCi DPF (86 PS) und dem 1.5 dCi DPF (103 PS) bietet Renault für den Clio Grandtour zwei Varianten mit Dieselpartikelfilter der jüngsten Generation an. Seine Besonderheit: Das System ist in der Lage, die turnusgemäß notwendige Regeneration in jeder Verkehrssituation einzuleiten, also auch bei geringen Drehzahlen und bei jedem Tempo. Dies umfasst auch den innerstädtischen Betrieb, bei dem die Fahrzeuge zumeist mit niedrigen Geschwindigkeiten unterwegs sind und häufig vor roten Ampeln stehen.

Breite Auswahl von effizienten Kraftübertragungen

Die Benziner 1.2 16V mit 75 PS und 1.2 16V TCE sowie die 1.5 dCi-Diesel mit 68 PS und 86 PS übertragen ihre Kraft mit einem modernen 5-Gang-Schaltgetriebe auf die Vorderräder. Die Diesel 1.5 dCi DPF (86 PS) und 1.5 dCi DPF (103 PS) sind mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe gekoppelt. Dank der engen Abstufung der ersten fünf Gänge lässt sich die Durchzugskraft des Dieselmotors voll ausnutzen, während der lang ausgelegte sechste Gang das Drehzahlniveau und den Kraftstoffkonsum deutlich senkt. Der Clio Grandtour 1.6 16V ist serienmäßig mit der proaktiven 4-Stufen-Automatik kombiniert. Der Clio Grandtour 1.2 16V (78 PS) und der Clio Grandtour 1.5 dCi 86 PS (86 PS) sind mit dem automatisierten Schaltgetriebe Quickshift 5 erhältlich, das schalten ohne zu kuppeln ermöglicht.
 

Zusammen mit dem geringen Wendekreis von 10,3 bis 11,3 Metern (abhängig von der Bereifung) gewährleistet die serienmäßige elektrische Servolenkung ein Höchstmaß an Agilität. Sie arbeitet geschwindigkeitsabhängig: Bei niedrigem Tempo oder im Stand stellt sie ein Maximum an Lenkunterstützung bereit und nimmt diese mit steigendem Tempo zugunsten höherer Stabilität zurück.

Standfeste Bremsen und moderne Assistenzsysteme

Neben hohem Fahrkomfort bietet der Clio Grandtour auch ein großes Maß an Sicherheit . Groß dimensionierte Bremsscheiben (vorne innenbelüftet, Durchmesser 260 Millimeter; hinten Vollscheiben, Durchmesser 240 Millimeter) sorgen unter allen Witterungs- und Fahrbahnverhältnissen für eine effiziente Bremsleistung und ein sicheres Bremsgefühl. Serienmäßig verfügt der kompakte Kombi darüber hinaus über das Antiblockiersystem der neuesten Generation und die Elektronische Bremskraftverteilung (EBV). Mit ihrer Hilfe lässt sich das Verzögerungspotenzial der Hinterachse voll ausnutzen.

Das Elektronische Stabilitätsprogramm ESP der neuesten Generation mit Untersteuerkontrolle USC ist für alle Motorisierungen optional erhältlich. Mit dem ESP kombiniert ist ebenfalls die Antriebsschlupfregelung (ASR) . Darüber hinaus ist der Clio Grandtour ab Werk mit der Motorschleppmomentregelung ausgestattet. Wenn der Fahrer auf rutschigem Untergrund plötzlich vom Gas geht oder einen Gang herunterschaltet, verhindert sie das kurzzeitige Blockieren der angetriebenen Vorderräder, indem sie die Motordrehzahl leicht erhöht.

Sicherheit auf Fünf-Sterne-Niveau

Auch in der passiven Sicherheit setzt der Clio Grandtour Zeichen. Die technische Basis des Kombis bildet der drei- und fünftürige Clio, der im Juni 2005 mit 32,67 von 37 möglichen Wertungspunkten die Maximalwertung von fünf Sternen bei den Crashtests der unabhängigen Euro NCAP-Organisation erzielte.

Der Clio Grandtour ist mit dem Programmierten Rückhaltesystem der dritten Generation (PRS III) ausgestattet. Es umfasst auf den Vordersitzen doppelte Gurtstraffer sowie Gurtkraftbegrenzer . Im Fond kommen Gurtkraftbegrenzer auf allen Sitzen und Single-Gurtstraffer auf den Außenplätzen zum Einsatz. Weiterhin gehören je nach Ausstattungsniveau bis zu sechs Airbags zum Serienumfang: zwei Adaptiv-Frontairbags, zwei Seitenairbags und zwei vorhangähnliche Windowbags.

Der neue Clio Grandtour startet in Österreich am 25. Jänner 2008 und wird zum Preis ab 13.690 Euro (1.2 16V 75 PS Authentique) bzw. 15.190 Euro (1.5 dCi 68 PS Authentique) angeboten.

Kommentare