Renault mit drei Concept Cars am Autosalon in Paris

Renault präsentiert die Show Cars Twingo Concept und Koleos Concept sowie das Concept Car Nepta

Auf dem Pariser Automobilsalon präsentiert Renault in Form von Show Cars zwei der 26 Modelle, die im Rahmen des Business-Plans "Renault Vertrag 2009" auf den Markt kommen werden: den Twingo Concept , der einen Vorgeschmack auf den Nachfolger des aktuellen Twingo gibt, und den Koleos Concept als Vorschau auf das Modell, mit dem der französische Hersteller sein Angebot auf neue Marktnischen ausweiten will, insbesondere die der geländegängigen 4WD-Fahrzeuge. Als reine Designstudie unterstreicht das Concept Car Nepta , ein großes viersitziges Cabriolet, die Ambition der französischen Marke, bis spätestens 2010 im Premiumsegment verstärkt präsent zu sein. 

Weitere Highlights des diesjährigen Renault Messe-Auftritts sind die Weiterentwicklungen der aktuellen Modellpalette : der neue Scénic, der Mégane GT, der Mégane F1 Team R26, der Clio Storia und der aktualisierte Modus. Anhand dreier Demonstrationsobjekte können sich die Messebesucher am Renault Stand auch ein Bild von den Fortschritten bei der Qualität der Renault Fahrzeuge machen. Auch der Umweltschutz als Bestandteil des "Renault Vertrag 2009" ist ein wichtiges Thema der diesjährigen Messe-Präsenz: Zum Thema Treibhausgasreduzierungen präsentiert der französische Hersteller den mit Bioethanol betriebenen Mégane und einen 2.0 dCi-Motor, der mit Biodiesel angetrieben werden kann. Ferner stellt Renault den neuen TCE 100-Benzinmotor vor, der mit einem CO2-Ausstoß von 140 g/km bei einer Leistung von 99 PS und einem Hubraum von 1,2 Litern eindrucksvoll das Renault Know-how auf dem Gebiet der Emissionsreduzierung illustriert.

Das trendige, sportlich-freche Show Car Twingo Concept ist mit dem neuen 1.2 16V-Turbo-Benzinmotor TCE 100 ausgestattet und bietet umfassende Multimedia-Features: Mittelkonsole mit Anschlüssen für mehrere Apple iPods und ein Nokia Smartphone, Instrumententafel mit integriertem Mischpult, ein- und ausfahrbarer 15-Zoll-Monitor, alle technischen Voraussetzungen für die Kommunikation über Internet und Webcam.
Das Show Car Koleos Concept veranschaulicht, wie das 4WD-Fahrzeug aussehen könnte, das Renault im ersten Halbjahr 2008 auf den Markt bringen will. Das Design des Koleos Concept vereint Robustheit und Sportlichkeit mit Eleganz und empfiehlt sich damit als Stadtfahrzeug mit Geländefähigkeiten. Er basiert auf einer neuen Plattform mit Allradantrieb und verfügt über einen 2.0 dCi-Motor, der im Rahmen der Allianz zusammen mit Nissan entwickelt wurde.

Als reine Designstudie verkörpert der Nepta , ein viersitziges Luxuscabriolet mit fließenden, markanten Linien, Autotraum pur und die Liebe zur vollendeten Automobiltechnik. Die elektrisch gesteuerten Flügeltüren geben beim Öffnen den Blick frei auf Interieur und Motorraum. Angetrieben wird der Nepta von einem längs eingebauten 3,5-Liter-V6-Benzinmotor mit 309 kW / 420 PS, der seine Kraft über eine Siebenstufen-Automatik mit Impulsschaltung am Lenkrad auf die Hinterräder überträgt.

Der Sportkombi Altica , der erstmals auf einem französischen Automobilsalon präsentiert wird, rundet die Vorstellung der Show und Concept Cars ab.

Mit dem fünfsitzigen Scénic sowie dem fünf- und siebensitzigen Grand Scénic bietet Renault drei Versionen im Kompakt-Van-Segment an. Ein überarbeitetes Außendesign und neue Innenraumharmonien zeichnen die rundum aktualisierte Scénic-Baureihe aus. Die großzügige Ladekapazität, pfiffige Staumöglichkeiten, das flexible Innenraumkonzept sowie ein umfassendes Motoren- und Getriebeangebot machen den neuen Scénic noch interessanter.

Auch im B-Segment gibt´s Neues: Der Clio Storia und der überarbeitete Modus präsentieren sich mit neuen Designelementen innen und außen sowie zusätzlichen Ausstattungsdetails.

Im Segment der Freizeitfahrzeuge geht die Pkw-Version des Renault Trafic, der Trafic Génération , mit neuen Dieselmotoren an den Start: Der 2.0 dCi entwickelt eine Leistung von 84 kW / 114 PS und der serienmäßig mit Partikelfilter ausgestattete 2.5 dCi bringt jetzt 107 kW / 146 PS, statt bislang 135 PS. Beide Triebwerke entsprechen der Schadstoffnorm Euro 4. Das Sechsgang-Schaltgetriebe und das automatisierte Quickshift-Sechsgang-Getriebe wurden ebenfalls weiter entwickelt.

Renault präsentiert in Paris auch zwei neue Benzinmotoren . Der im Rahmen der Renault-Nissan Allianz neu entwickelte 2.0 16V mit 103 kW / 140 PS ist kraftvoll, durchzugsstark und laufruhig, dazu leise und drehwillig. Der moderne Vierzylinder wird in naher Zukunft im neuen Renault Clio zur Verfügung stehen und kann wahlweise mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe oder einer proaktiven Vierstufen-Automatik kombiniert werden.

Der neue Benzinmotor TCE 100 mit 1,2 Litern Hubraum wird ab Anfang 2007 in den Renault Modellen des Kleinst- und Kleinwagensegments erhältlich sein. Während die Verbrauchswerte dem Durchschnitt dieser Hubraumklasse entsprechen, liegen die Leistungswerte auf dem Niveau eines 1,4- und das maximale Drehmoment auf dem eines 1,6-Liter-Motors. Das Triebwerk verfügt über einen Turbolader mit sehr gutem Ansprechverhalten und soll in dieser Hubraumklasse neue Maßstäbe setzen in puncto Leistung und Sparsamkeit.

Renault präsentiert darüber hinaus die neue Sechsstufen-Automatik AJ0 . Das innovative Getriebe, das speziell für den Einsatz in kraftvollen Diesel- und Benzinermodellen entwickelt wurde, kommt im neuen Renault Scénic 2.0 dCi erstmals zum Einsatz. Die Automatik verhilft dem Hochleistungs-Diesel zu einem niedrigen Treibstoffverbrauch von durchschnittlich nur 7,2 l/100 km. Neben dem Automatikbetrieb erlaubt das AJ0-Getriebe im sequenziellen "Flick-shift"-Modus auch manuelle Gangwechsel. Bei seiner Entwicklung legten die Ingenieure von Renault größten Wert auf komfortable Bedienbarkeit, flexible Schaltprogramme und sanfte Gangwechsel.

Sportwagenfeeling vom Serienfahrzeug bis zur Formel 1

Der Renault Mégane GT verfügt wahlweise über einen 2,0 Liter-Turbomotor mit 120 kW / 163 PS oder einen 2,0 Liter-Common-Rail-Diesel mit 110 kW / 150 PS. Das neue Modell spricht Kunden an, die puren Fahrspaß suchen und trotzdem keine Kompromisse in Bezug auf Alltagstauglichkeit eingehen wollen.
 
In Paris geht auch der neue Renault Mégane F1 Team R26 an den Start. Das besonders sportliche Modell erinnert an den zweifachen Titelgewinn des Renault F1-Teams in der Saison 2005 sowie an den erfolgreichen Renault R26 der Formel 1-Saison 2006 und stellt eine Weiterentwicklung des Mégane Renault Sport dar.