Renault Sandero kommt 2008 als Dacia nach Europa

Das Fahrzeug orientiert sich am Renault Clio

Mit dem Sandero in Brasilien hat Renault erstmals ein Fahrzeug außerhalb Europas entwickelt und auf den Markt gebracht. Nach dem Verkaufsstart in diesem Monat wird das Kompaktmodell ab Februar 2008 auch in Argentinien angeboten. 2008 soll der Sandero außerdem als Dacia in Rumänien für den europäischen Markt vom Band laufen.

Das 4,02 Meter lange Kompaktmodell mit Fließheck auf der Plattform des Logan wurde von Renault Brasilien speziell für den südamerikanischen Markt entwickelt. Das Fahrzeug orientiert sich am Clio , weist aber vor allem im Heckbereich ein eigenständiges Design auf. Als Motoren kommen in Brasilien ein 1,0- und zwei 1,6-Liter-Motoren zum Einsatz, die als Flex-Fuel ausgelegt sind. Ab 2009 soll der Sandero auch in Südafrika produziert werden.

auto-reporter

Kommentare