Renault bei den E-Mobility Play Days am Red Bull Ring

Renault bringt seine gesamte Palette an Elektrofahrzeugen in die Steiermark.

Österreichs größtes Event zum Thema Elektromobilität geht am 29. und 30. September 2017 in Spielberg über die Bühne. Bei den "E-Mobility Play Days " dreht sich am Red Bull Ring alles um die Zukunft der Fortbewegung.

Renault fährt als Österreich- und Europa-Marktführer im Segment der Elektrofahrzeuge mit seiner gesamten elektrischen Modellpalette in der Steiermark vor. Dazu zählen der kleine Stadtflitzer Twizy, der Elektro-Lieferwagen Kangoo Z.E. und der kompakte Bestseller ZOE mit bis zu 400 Kilometern Reichweite. Jeder dieser Stromer steht sowohl zum Erkunden im Stand als auch für Testrunden in der Region rund um den Red Bull Ring bereit.

Mit dem RENAULT E.DAMS Z.E. 16 und dem ZOE e-Sport Concept zeigt Renault aber auch, wie der rein elektrische Antrieb sogar im Motorsport neue Maßstäbe setzt. Der Z.E. 16 genannte Formel E Bolide ist das aktuelle Arbeitsgerät von Sebastien Buemi und Nicolas Prost, die für den bereits dritten Konstrukteurs-Weltmeistertitel in dieser Rennserie verantwortlich zeichnen. Im Renneinsatz mobilisiert das 880 Kilogramm leichte Fahrzeug bis zu 200 kW / 270 PS Leistung - genug für einen Sprintwert von vier Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Und es geht noch schneller: Das Renault ZOE e-Sport Concept wird von zwei Motoren mit insgesamt 340 kW / 460 PS in unglaublichen 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Durch den zweimotorigen Aufbau mit je einem Aggregat an Vorder- und Hinterachse kann der Strom-Renner seine Leistung optimal über alle vier Räder in Vortrieb umsetzen. Zudem hat auch das verhältnismäßig geringe Fahrzeuggewicht von 1.400 Kilogramm, wovon alleine 400 Kilogramm auf das Akku-Pack entfallen, erheblichen Anteil am Erreichen dieser Werte.

Neben den Fahrzeugen selbst ermögicht Renault den Besuchern der "E-Mobility Play Days" auch das Kennenlernen und den Erfahrungsaustausch mit besonderen Persönlichkeiten aus dem Bereich der Elektromobilität. So steht der Formel E Pilot des RENAULT E.DAMS Weltmeisterteams, Sebastien Buemi, am 30. September von 12:00 bis 13:00 Uhr im Renault-Ausstellerbereich für ein Meet and Greet zur Verfügung. Im Anschluss, von 13:40 bis 14:10 Uhr nimmt Gilles Normand, Senior Vice President Elektrofahrzeuge der Renault Gruppe, an der Vordenkerplattform "Fifteen Seconds" teil und gibt einen Einblick in die Zukunft der elektrischen Fortbewegung.

Vordenken steht auch im Mittelpunkt des ZOE Club Austria. Bereits rund 240 Mitglieder teilen ihre Leidenschaft für nachhaltige Mobilität und den Renault ZOE. Daher werden am 30. September, von 15:30 bis 16:30 Uhr, auch über 100 Mitglieder des österreichischen Elektroauto-Klubs am ZOE Club Austria Corso, einer exklusiven Ausfahrt für Mitglieder und Freunde auf dem Südring, teilnehmen.

Kommentare