Renault Fluence Z.E. und Kangoo Express Z.E. bald in Serie

Marktstart 2011 in ausgewählten Märkten

Renault hat die künftigen Serienversionen der Elektrofahrzeuge Fluence Z.E. und Kangoo Express Z.E. präsentiert. Eine Vorreservierung für beide Fahrzeuge ist ab heute auch in Österreich möglich.

Der neue Fluence Z.E. misst 4,75 Meter in der Länge und überragt damit das Schwester-modell mit Verbrennungsmotor um 13 Zentimeter. Dadurch gelang die Integration des auswechselbaren Batterieblocks hinter den Rücksitzen, ohne die Platzverhältnisse für die Fond-Passagiere einzuschränken. Dank der intelligenten Anordnung fasst der Kofferraum familientaugliche 300 Liter. Der Radstand beträgt wie bei der Limousine Fluence 2,7 Meter.

Der Fluence Z.E. ist weltweit die erste serienmäßige Stufenhecklimousine mit reinem Elektroantrieb. Ab 2011 wird der Viertürer in verschiedenen Ländern Westeuropas und Israel erhältlich sein. Der Synchronmotor des Fluence Z.E. leistet 70 kW / 95 PS bei 11.000 1/min. Das maximale Drehmoment beträgt 226 Nm. Der kompakte Elektromotor wiegt lediglich 160 Kilogramm. Die auswechselbare, 250 Kilogramm schwere Lithium-Ionen-Batterie verfügt über eine Kapazität von 22 kWh und ist hinter den Fondsitzen platziert.

Darüber hinaus erlaubt der Fluence Z.E. die sogennante Rekuperation. Das heißt, beim Bremsen wird Bewegungsenergie zurückgewonnen und in Form von elektrischer Energie wieder in der Batterie gespeichert. Die maximale Reichweite des Fluence Z.E. beträgt mit voll aufgeladener Batterie und abhängig vom Fahrstil bis zu 160 Kilometer (nach New European Driving Cycle).

Renault hat drei unterschiedliche Batterieladeverfahren entwickelt, die höchste Flexibilität und optimale Reichweite im Alltag versprechen: Die Standardladung an der konventionellen Haushaltssteckdose mit 230 Volt Spannung und zehn oder 16-Ampere-Ladestrom erlaubt die vollständige Ladung der Batterien innerhalb von sechs bis acht Stunden. Mit dieser Methode lassen sich die Energiespeicher parkender Fahrzeuge aufladen, die beispielsweise über Nacht auf einem privaten Grundstück oder tagsüber auf einem Firmenparkplatz stehen.
Die Schnellladung an einer 400-Volt-Drei-Phasen-Kraftstromsteckdose mit 32 bis 63 Ampere Ladestrom dauert bei einer Batterie mit einer Kapazität von 20 kWh nur rund 30 Minuten und steht voraussichtlich bis 2013 zur Verfügung.
Das Quickdrop-System ermöglicht den Wechsel der Batterie innerhalb von drei Minuten, ohne dass der Fahrer das Auto verlassen muss.

Der ebenfalls ab sofort reservierbare Kangoo Express Z.E. ist für die Anforderung von Gewerbetreibenden und Transportdiensten optimiert. Der kompakte Elektrotransporter punktet mit den gleichen Lademöglichkeiten wie der Kangoo Express mit Verbrennungsmotor: Je nach Modell fasst das Ladeabteil 3 bis 3,5 Kubikmeter und bis zu 650 Kilogramm. Die Reichweite beträgt mit voll aufgeladener Batterie 160 Kilometer.

Im Interieur steht ein speziell entwickelter Bordcomputer zur Verfügung, der über den Batteriestatus und die verbleibende Reichweite Auskunft gibt. Zudem informiert ein Econometer den Fahrer mit einem Fahrcode über den optimalen Fahrmodus: Hellblau steht für "normalen" Fahrbetrieb, während Dunkelblau die optimale Batterienutzung und damit die höchste Reichweite signalisiert. Leuchtet die Anzeige rot, wird überdurchschnittlich viel Strom verbraucht, was die Reichweite vermindert.

Der Elektromotor des Kangoo Express Z.E. leistet 44 kW / 60 PS bei 10.500 1/min. Das maximale Drehmoment von 226 Newtonmeter steht antriebsbedingt bereits beim Anfahren zur Verfügung, was eine besonders kraftvolle Beschleunigung aus dem Stand ermöglicht. Das Triebwerk stößt keinerlei Abgase aus, weder CO2 noch Rußpartikel. Ein weiteres Kennzeichen ist die außerordentlich hohe Energieeffizienz des Elektroantriebs von etwa 90 Prozent. Zum Vergleich: Ein moderner Pkw-Verbrennungsmotor erzielt einen Wirkungsgrad von rund 25 Prozent.

Die flache Batterie bietet eine Kapazität von 22 kWh und befindet sich unter dem Fahrzeugboden, so dass der Laderaum uneingeschränkt zur Verfügung steht. Per Standardladung an einer konventionellen Haushaltssteckdose mit 230 Volt Spannung kann die Batterie innerhalb von sechs bis acht Stunden wieder vollständig aufgeladen werden. Bei Bremsvorgängen wird durch Rekuperation die freigesetzte Energie zurück gewonnen und wieder in die Batterie eingespeist. Um die Energieeffizienz weiter zu steigern, ist der Kangoo Express Z.E. serienmäßig mit Leichtlaufreifen ausgestattet.

Kommentare