Renault Hi-Flex Modelle mit Bioethanol-Antrieb

Öko-Bonus ab 1. Juli 2008 über 600 Euro brutto

Mit der Markteinführung der ersten Modelle , die überwiegend mit klimaschonendem Bioethanol fahren, leistet Renault einen weiteren Beitrag zur Senkung des CO2-Ausstoßes. Beide Modelle profitieren ab 1. Juli 2008 vom neuen "Öko"-Bonus über 600 Euro .

Zukunftssicher und preislich attraktiv

Die Modelle Clio 1.2 16V 75 PS Hi-Flex und Mégane Grandtour 1.6 16V 105 PS Hi-Flex eco2 sind als "Flexible Fuel Vehicles" für den Betrieb mit einem variablen Kraftstoffmix aus Bioethanol und Benzin vorbereitet. Die neuen Motorvarianten lassen sich mit allen Ethanol-Beimischungen bis zu einer Konzentration von 85 Prozent betreiben und sind daher besonders zukunftssicher. Der Superethanol E85 genannte Kraftstoff ist in Österreich derzeit an sechs Tankstellen erhältlich (aktuelle Übersicht auf www.ethanol-tanken.com ).

Renault macht den Erwerb des ersten Bioethanol-Fahrzeugs preislich besonders attraktiv : Der Clio 1.2 16V Hi-Flex wird bei Auslieferung ab Juli 2008 dank des neuen "Öko"-Bonus in der Höhe von 600 Euro brutto (statt Euro 240 brutto beim Benziner) um 100 Euro günstiger als die vergleichbare Benzinversion sein. Der Mégane Grandtour 1.6 16V Hi-Flex wird bei Auslieferung ab Juli 2008 um nur 100 Euro teurer als der Mégane Grandtour 1.6 16V Benziner sein. Bis 30. August 2008 erhält der Käufer eines Clio Hiflex einen Sicherheitsbonus über 1.000 Euro und der Mégane Grandtour Hiflex-Käufer sogar 2.000 Euro . Diese Modelle werden zu den ersten E85 Bioethanol-Fahrzeugen am österreichischen Markt zählen, die in Großserie ausgeliefert werden.

Nachwachsender Energieträger ohne Steuerlast

Die Bioethanol-Beimischung ermöglicht ökologische und ökonomische Vorteile : Aus Biomasse gewonnenes Ethanol ist ein nachwachsender Energieträger, der gegenüber fossilen Energieträgern CO2-neutral ist, da die zur Herstellung verwendeten Pflanzen in der Wachstumsphase die gleiche Menge CO2 aus der Luft aufnehmen, die später bei der Verbrennung wieder abgegeben wird.

Ökonomische Vorteile bietet Ethanol durch die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern (und ihren Lieferanten), durch die Verwendung von sonst nicht genutzten Bioabfällen (Holzresten) sowie durch den geringeren Kraftstoffpreis . E85 ist momentan steuerbegünstigt und kostet rund 95 Cent je Liter . Dieser Vorzug wird allerdings durch den geringeren Energiegehalt (zwei Drittel von reinem Ottokraftstoff) und dem daraus resultierenden Mehrverbrauch bei Betrieb mit E85 zum Teil wieder kompensiert.

Lange Erfahrung mit Biokraftstoffen

Die speziell für den E85-Betrieb ausgelegten 1.2 16V und 1.6 16V-Motoren produziert Renault in Brasilien. Die modernen Vierzylinder leisten 55 kW / 75 PS bzw. 77 kW / 105 PS und haben sich auf dem südamerikanischen Markt bereits bewährt. Da Ethanol mit Gummi und Kunststoffen reagiert und eine höhere Oktanzahl aufweist, werden Einspritzsystem, Ventile, Kolben, Zündkerzen, Kraftstofffilter, Kraftstoffpumpe und das Motormanagement modifiziert. In Brasilien wird Ethanol bereits seit den 1980er Jahren als Kraftstoff eingesetzt. Eine Beimischung von rund 20 Prozent zum Benzin ist dort Pflicht.

Insgesamt weniger Schadstoffe

E85 weist bei der Verbrennung im Vergleich zu reinem Benzin nicht nur einen geringeren CO2-Ausstoß auf, sondern auch niedrigere Emissionen bei Stickoxiden, Kohlenmonoxid und Schwefelverbindungen.

Bioethanol verbrennt durch seine hohe Oktanzahl zudem homogener als Benzin und bewirkt dadurch einen vibrationsärmeren Motorlauf. Gleichzeitig liegt die Verbrennungstemperatur bei E85 um rund 40 Grad Celsius niedriger und sorgt so für eine reduzierte thermische Belastung des Aggregats.

Preise bei Auslieferung ab 1. Juli 2008:

Clio 1.2 16V 75 PS Hi-Flex ab 12.350 Euro
Mégane Grandtour 1.6 16V 105 PS Hi-Flex ab 20.010 Euro

Kommentare

Weitere Renault Meldungen

Die neuesten Meldungen