Premiere: Renault KWID Concept

Das KWID Concept von Renault soll einen Vorgeschmack auf ein neues Fahrzeug für die aufstrebenden Märkte in Asien geben.

Mit dem KWID Concept hat Renault in Delhi jetzt erstmals ein Concept-Car außerhalb von Europa präsentiert, um die Wichtigkeit der neuen Märkte in Asien zu unterstreichen.

Das KWID Concept ist dabei auch auf die Bedürfnisse der aufstrebenden Märkte hin konzipiert worden und eine Mischung aus SUV, Buggy und Van. Auf der einen Seite wirkt die Studie sehr futuristisch, auf der anderen Seite findet man auch aktuelle Designmerkmale von Renault vor.

Ins Auge stechen auch die großen Flügeltüren, die wohl so niemals in Serie gehen werden. Sehr futuristisch präsentiert sich dann auch der Innenraum des KWID Concept. Der Fahrerplatz ist mittig positioniert, und statt herkömmlichen Armaturen dient ein Tablet für alle wichtigen Anzeigen. Neben dem Fahrer haben rechts und links noch Passagiere Platz, und auch im Fond des nur 3,6 Meter großen KWID Concept können zwei Personen sitzen.

So soll der KWID Concept genug Platz für die Familie bieten, dabei auch unwegsames Gelände meistern und dennoch mit kompakten Abmessungen glänzen können.

Als Antrieb kommt ein neuer 1,2 Liter 3-Zylinder-Benzinmotor zum Einsatz, der ebenfalls auf die Bedürfnisse der Kunden in Indien und Co. zugeschnitten ist.

Alternativ ist das Konzeptfahrzeug auch auf einen rein elektrischen Betrieb ausgelegt und kann schnell zum Elektroauto umfunktioniert werden. Diese Version könnte dann eventuell auch in unseren Regionen verfügbar sein.

Das KWID Concept ist auf jeden Fall eine sehr interessante Studie mit einem markanten Design und innovativen Lösungen. Ob viele Elemente den Weg in die Serie finden werden, darf aber bezweifelt werden.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt