Renault Kangoo Maxi Z.E. in Genf

Am Genfer Autosalon präsentiert Renault die Langversion des Kangoo mit Elektromotor.

Noch bevor die ersten Elektro-Kangoo ausgeliefert werden, erweitert Renault schon die Modellpalette um die Langversion des Stadtlieferwagens. Der Renault Kangoo Maxi Z.E. wird von einem 60 PS (44 kW) starken Elektromotor angetrieben. Die Lithium-Ionen-Batterie mit einer Kapazität von 22 kWh ist unter dem Fahrzeugboden eingebaut und ermöglicht je nach Nutzungsbedingungen eine Reichweite von bis zu 170 Kilometern.

Das maximale Drehmoment liegt bei 226 Nm und ist, wie bei Elektroautos üblich, gleich vom Start weg abrufbar. Die Höchstgeschwindigkeit des Kangoo Maxi Z.E. liegt bei 130 km/h.

Im Innenraum erkennt man die Elektro-Kangoos an einem adaptierten Armaturenträger. Der Bordcomputer zeigt alle wichtigen Parameter über den Ladezustand der Batterie, verbleibende Reichweite und gegenwärtigen Energieverbrauch.

Zudem bietet der Kangoo Maxi Z.E. einen weiteren Vorteil gegenüber seinen Brüdern mit konventionellem Antrieb: Während des Ladevorgangs kann der Innenraum schon auf die gewünschte Temperatur gebracht werden. Die dafür notwendige Energie wird der Steckdose entnommen und verzögert so nicht den Ladevorgang bzw. verkürzt auch nicht die Reichweite der Batterie.

Ab Ende 2011 gibt es den Kangoo Maxi Z.E. mit zwei oder fünf Plätzen. Je nach Kundenwunsch bietet der 460 cm lange Elektro-Kangoo entweder mehr Ladevolumen (4 bis 4,6 m³, bei Zwei-Sitzplatz-Konfiguration) oder mehr Platz für Passagiere (5 Sitzplätze und 1,3 bis 3,4 m³ Ladevolumen).

Das Vertriebsmodell ist so geplant, dass die Fahrzeuge vom Kunden gekauft oder geleast werden, jedoch die Batterien auf jeden Fall nur im Abonnement dazu erhältlich sind.

Der Basispreis für den Kangoo mit zwei Plätzen liegt bei 21.200 Euro, jener des fünfsitzigen Kombis bei 22.000 Euro. Die Lithium-Ionen-Akkus kosten pro Monat 72 Euro. (Alle Preise sind netto). Mit diesem Preis kommt der Kangoo Maxi Z.E. in eine sehr interessante Preisregion, die auch für kleinere Betriebe interessant ist.

Ladet man die Batterien vollständig auf, entstehen Stromkosten von ca. 4 Euro, womit sich der Elektro-Kangoo wesentlich günstiger betreiben lässt als mit Benzin- oder Diesel-Antrieb.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt