Premiere für den Renault Kiger

Ende 2020 hat Renault mit dem Kiger Showcar einen Ausblick auf den kleinen SUV für Indien gegeben, jetzt hat die Serienversion ihre Premiere gefeiert.

Mit dem neuen Kiger möchte Renault seine Präsenz am indischen Markt stärken. Die Neuentwicklung ist Ende 2020 noch als Show Car gezeigt worden, am Weg in die Serie hat sich dabei nicht mehr viel geändert.

So ist die markante Frontgestaltung mit dem bulligen Blick erhalten geblieben, und auch das Heck zeigt sich mit seinen geschliffenen Kanten sehr modern.

Mit einer Länge von 399 cm ist er etwas unter dem Captur positioniert, womit er sicher auch bei uns gute Chancen hätte. Leider ist der Kiger nur für den indischen Markt entwickelt worden.

Der Innenraum wirkt ebenfalls sehr modern und kann mit einem schönen Materialmix überzeugen. Er soll auch viel Platz für die Passagiere bieten und hat ein Kofferraumvolumen von 405 Litern, welches auf bis zu 879 Liter erweitert werden kann.

Bei der Motorisierung kann man einen 1,0 Liter-Dreizylinder-Benziner als Sauger mit 72 PS (53 kW) oder als Turbo mit 100 PS (74 kW) wählen. Serienmäßig verfügen beide über ein manuelles 5-Gang-Schaltgetriebe. Optional gibt es beim Sauger das automatisierte Easy-R-Getriebe und beim Turbo ein CVT-Getriebe.